Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 05:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Tipps zur Benutzung der Suche. | Wie poste ich richtig? |  Schreibweise im Forum.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 196 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Sa 4. Mär 2017, 11:32 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 11:33
Beiträge: 533
Wohnort: Wallenhorst
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 2008
Motor: 2.0 TDI BMM
Kilometerstand: 352000
Spritmonitor-ID: 726123
digidoctor hat geschrieben:
Da muss ich nicht drehen und wenden. Es zählt für die Umwelt, was ich im Jahr als Person produziere und nicht pro km. Das ist so unschlagbar logisch, dass es keine Gegenargumente gibt.


Dann hat so ein Energiekonzern, Astronaut, Reisende im Flugzeug, Schlachtschiff, Landwirt oder Hobbyfahrer auf der Nordschleife so richtig die "A****karte" gezogen. Wobei in einem großen Energiekonzern oder ein Flugzeug geht der CO2 und Nox Ausstoß zu Lasten EINER Person, das ist nicht vertretbar... dann sollte die Leistung an Schadstoffausstoß auf mehrere beteiligte verteilt werden, wenn man nach Deiner These geht.

Heißt somit als Fazit: So ein Energiechef von RWE hat somit seine zumutbare Leistung an CO2 Nox um mehr als 400% überschritten und kann sich kein Auto/Boot oder sonstwas erlauben und ist somit auf ein Tretrad als Pionier der erneubaren Energien angewiesen... :rofl:

_________________
BildSEAT IBIZA BMT 1.9 TDI PD DPF 74kW 240Nm
BildSKODA OCTAVIA BMM 2.0 TDI PD DPF 103kW 320Nm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Sa 4. Mär 2017, 12:33 
Offline
Aufsicht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Jun 2013, 12:19
Beiträge: 1358
Wohnort: Hagen
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2013
Motor: CFHF
Kilometerstand: 38000
Spritmonitor-ID: 589031
Hi,

Zitat:
Herr Digi fährt vornehmlich Fahrrad.


39000 km (im Profil, real also sicher inzwischen mehr) mit einem 2014 gebauten Auto (falls er es neu gekauft hat... ich glaube aber, dem war so) spricht nicht gerade für wenig Autofahren. Ich halte mit 55000 km (aktueller Stand) mit einem 2013er Auto dagegen... das ist grob geschätzt das gleiche.

Ansonsten stimme ich durchaus zu: Es kommt auf den Dreckabdruck des Einzelnen an. Und solange die kostengünstigste Art der Umweltverschmutzung, das Fliegen, nicht entsprechend besteuert wird, ist es albern, sich um ein paar mg NOx zu sorgen. Selbiges gilt für den Dreck aus Seeschiffen und aus Holzheizungen, die immer noch als ein Wunder der Umweltfreundlichkeit gefeiert werden.

Von daher müsste es pro Mensch eine Art "Dreckfreifahrtschein" geben und alles, was drüber hinaus geht, wird dann besteuert. Dann würde es wirklich wieder lohnen, umweltfreundlich zu sein.

Viele Grüße,

Jan

_________________
Macht mit bei der Sammlung von Octavia 2 Autoscans!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Sa 4. Mär 2017, 21:20 
Offline
Stammtischler
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Dez 2009, 20:22
Beiträge: 2302
Wohnort: DH
Bauart: Limo
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2017
Motor: 2.0 TDI, 110 kW CR
Kilometerstand: 3000
Spritmonitor-ID: 772192
Jan1Z hat geschrieben:
39000 km (im Profil, real also sicher inzwischen mehr) mit einem 2014 gebauten Auto (falls er es neu gekauft hat... ich glaube aber, dem war so) spricht nicht gerade für wenig Autofahren. Ich halte mit 55000 km (aktueller Stand) mit einem 2013er Auto dagegen... das ist grob geschätzt das gleiche.

Ich hatte ihm schon mal vorgerechnet, dass ich mit meinem O2 trotz deutlich höherer Fahrstrecke weniger CO2 erzeuge als er mit seinem Dinosaurier.
Zitat:
Von daher müsste es pro Mensch eine Art "Dreckfreifahrtschein" geben und alles, was drüber hinaus geht, wird dann besteuert. Dann würde es wirklich wieder lohnen, umweltfreundlich zu sein.

Im Prinzip hört sich das gut an. Dann müsste man aber fairerweise zwischen privaten und beruflichen Emissionen unterscheiden.

_________________
Superb 3 Limousine, Style 110 kW TDI


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 00:32 
Offline
Aufsicht

Registriert: Mo 14. Jan 2008, 09:17
Beiträge: 4554
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2018
Motor: 4-Zylinder
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Warum? Letztendlich dienen die beruflichen auch bloß wieder der Befriedigung privater Interessen.

_________________
Tipps zur Benutzung der Suche
Wie poste ich richtig?
Schreibweise im Forum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 12:02 
Offline
Am Besten einfach gar nicht ignorieren
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jul 2003, 19:54
Beiträge: 4238
Bauart: Scout
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2018
Motor: 1,9
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 835512
Wer so wenig fährt, dass trotz doppelter Berufstätigkeit ein Auto reicht, bislang wenig in den Urlaub geflogen wird und daher mindestens ein Drittel der Jahresfahrleistung in die Urlaubsan- und Abreise fällt (immer vier Personen!), hat eben einen so minimalen C02-Abdruck, dass er quasi mit jedem Autopendler mithalten kann. Nox unterbiete ich ohnehin um Welten.

_________________
Abtrünnig für drei Jahre
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 15:49 
Offline
Stammtischler
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Dez 2009, 20:22
Beiträge: 2302
Wohnort: DH
Bauart: Limo
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2017
Motor: 2.0 TDI, 110 kW CR
Kilometerstand: 3000
Spritmonitor-ID: 772192
neuhesse hat geschrieben:
Warum? Letztendlich dienen die beruflichen auch bloß wieder der Befriedigung privater Interessen.

Es ist halt ungleich schwieriger, auf die beruflichen Emissionen Einfluss zu nehmen. Der Hochofen-Arbeiter müsste dann in einer dunklen Höhle direkt neben dem Hochofen leben.

Wenn man es ganz auf die Spitze treibt, müsste man auch Strafpunkte für das in die Welt setzen von Kindern vergeben; schließlich erzeugen diese auch wieder CO2.

_________________
Superb 3 Limousine, Style 110 kW TDI


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 21:25 
Offline
Aufsicht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Jun 2013, 12:19
Beiträge: 1358
Wohnort: Hagen
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2013
Motor: CFHF
Kilometerstand: 38000
Spritmonitor-ID: 589031
Hi,

Zitat:
Der Hochofen-Arbeiter müsste dann in einer dunklen Höhle direkt neben dem Hochofen leben.


Nö... das ginge auf das Konto desjenigen, der das betreffende Erzeugnis kauft oder nutzt.

Viele Grüße,

Jan

_________________
Macht mit bei der Sammlung von Octavia 2 Autoscans!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 22:44 
Offline
Stammtischler
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Dez 2009, 20:22
Beiträge: 2302
Wohnort: DH
Bauart: Limo
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2017
Motor: 2.0 TDI, 110 kW CR
Kilometerstand: 3000
Spritmonitor-ID: 772192
Wie willst Du das rechnen, wenn aus dem Stahl Gleise für die Eisenbahn hergestellt werden? Oder ein Panzer für die Bundeswehr?

_________________
Superb 3 Limousine, Style 110 kW TDI


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 23:16 
Offline
Aufsicht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Jun 2013, 12:19
Beiträge: 1358
Wohnort: Hagen
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2013
Motor: CFHF
Kilometerstand: 38000
Spritmonitor-ID: 589031
Hi,

die Gleise werden auf die Tickets umgelegt... man bezahlt alle Produkte dann quasi in Geld und Punkten vom Umweltkonto. Ist letzteres leer, muss man stattdessen mehr Geld bezahlen.

Wer allerdings dann den Panzer bezahlt...

Viele Grüße,

Jan

_________________
Macht mit bei der Sammlung von Octavia 2 Autoscans!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Mo 6. Mär 2017, 10:41 
Offline
Stammtischler
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Dez 2009, 20:22
Beiträge: 2302
Wohnort: DH
Bauart: Limo
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2017
Motor: 2.0 TDI, 110 kW CR
Kilometerstand: 3000
Spritmonitor-ID: 772192
Interessant. Es würde dann mit Sicherheit viel weniger Photovoltaik geben und die Elektro-Autos wären noch teurer, als sie es schon sind.

Was ist mit dem Energieverbrauch von Schulen?

_________________
Superb 3 Limousine, Style 110 kW TDI


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Mo 6. Mär 2017, 11:28 
Offline
Am Besten einfach gar nicht ignorieren
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jul 2003, 19:54
Beiträge: 4238
Bauart: Scout
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2018
Motor: 1,9
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 835512
Für weniger OT wurde ich in der Comm schon 6 Monate gesperrt.

_________________
Abtrünnig für drei Jahre
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Mo 6. Mär 2017, 11:59 
Offline
Aufsicht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Jun 2013, 12:19
Beiträge: 1358
Wohnort: Hagen
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2013
Motor: CFHF
Kilometerstand: 38000
Spritmonitor-ID: 589031
Hi,

das ist doch ohnehin ein OT-Thema... aber du hast recht, lassen wir das. Wir werden die Welt damit nicht revolutionieren.

Suchen wir lieber nach einer Firma, die ein günstiges NOx-Reduzierset auf Adblue-Basis für PQ35-Autos rausbringt.

Viele Grüße,

Jan

_________________
Macht mit bei der Sammlung von Octavia 2 Autoscans!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Mo 6. Mär 2017, 18:55 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 11:33
Beiträge: 533
Wohnort: Wallenhorst
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 2008
Motor: 2.0 TDI BMM
Kilometerstand: 352000
Spritmonitor-ID: 726123
Ehrlich ich habe schon oft genug Kalkulationen durchgeführt, welche einen Kauf von Hybrid Fahrzeug rechtfertigen und bin schlussendlich immer daran gescheitert, dass der Vorteil immer beim Diesel bzw. MEINEM aktuellen Diesel liegt. Berücksichtigt habe ich ebenfalls den Zeitwert.

Und da mein Fahrzeug wirklich nichts Wert ist und ein Totalschaden ein wirtschaftlicher Ruin wäre, bleibt mir nix übrig als warten, bis ein lukratives Fahrzeug auf den Markt kommt oder eine neure Generation Diesel zu fahren.

Irgendwie hab ich es schon raus, dass gewisse Lobbyisten nicht wollen, dass ein Fahrzeug beispielsweise nicht weniger als 5€/100km kostet.

Theoretisch wäre das auf jedenfall machbar. Gibt ja schon die Zylinderabschaltung oder den Wankel bald hoffentlich als Hybride Alternative.

Was mein Diesel schlussendlich rausbläst ist für mich Pustekuchen. Das ist nicht die Aufgabe des OEM Verbrauchers, sich Gedanken zu machen sondern schlussendlich Wissenschaft, Politik und Technik. Im umkehrlicht, müssen wir OEM Verbraucher/Gebraucher eh in irgendeiner Weise dafür büßen.

_________________
BildSEAT IBIZA BMT 1.9 TDI PD DPF 74kW 240Nm
BildSKODA OCTAVIA BMM 2.0 TDI PD DPF 103kW 320Nm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 20:55 
Offline
Am Besten einfach gar nicht ignorieren
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jul 2003, 19:54
Beiträge: 4238
Bauart: Scout
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2018
Motor: 1,9
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 835512
Jetzt geht ihnen an den Kragen.

Wollte ja keiner hören, aber dass das eine pure Subventionsblase und ein Selbstbedienungsladen war mit scheinbarer Umweltfreundlichkeit....mir war es klar.

Wer jetzt Geld zurück von VAG will, soll bitte auch die 20 Cent pro Liter zurückzahlen. Gerne in Verrechnung mit der erhöhten Steuer. Als ob jemand aus Umweltschutzgründen den Diesel gekauft hat. Da lach ich doch drüber :lol:

_________________
Abtrünnig für drei Jahre
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diesel ade?
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 23:17 
Offline
Foren-Knigge
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Jul 2007, 15:37
Beiträge: 2696
Wohnort: Deutsch-Nordost
Modell: 1Z
Bauart: Scout
Baujahr: 2007
Modelljahr: 2008
Motor: 2.0 TDI 103 kW
Kilometerstand: 260000
Spritmonitor-ID: 0
Dann lachen Sie doch gern über mich.

In den 50er und 60er Jahren ging man davon aus, dass spätestens 2000 alle Autos mit eigenem Atommeiler fahren würden. Insofern haben wir es doch heute gar nicht so schlecht getroffen.

Es gibt immer vertretbare und kompensierbare Verschmutzung (das Lagerfeuer in der Steinhöhle war mächtig ineffizient, aber unvermeidlich), und es gibt vermeidbare und unvertretbare Verschmutzung (Raser, Spaßfahrer, Kreuzfahrer). Mit Hirn und Augenmaß käme man sowohl in der Technik als auch in dieser Diskussion deutlich weiter.

_________________
Schönheit, Kraft und Können des edelsten Pferdes dienen doch nur der Eitelkeit des Reiters.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 196 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de