Aktuelle Zeit: Mi 22. Feb 2017, 12:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 17. Apr 2008, 21:03 
Offline
Ex-Aufsicht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Apr 2005, 22:08
Beiträge: 15727
Wohnort: Leipzig
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2017
Motor: 1,4 TSI / DSG
Kilometerstand: 5000
Mikroschalter im Türschloss ersetzen

Modelle: alle Skoda Octavia 1

--> Anleitung! (1,1 MB)

oder hier
Dateianhang:
Mikroschalter.pdf [1017.87 KiB]
4204-mal heruntergeladen

Vielen Dank an babyracer für die Anleitung! :D

Gruß LEO

_________________
Ich bin dann mal weg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 15. Jan 2011, 19:18 
Hallo,

habe heute beide Türen instand gesetzt. An dieser Stelle vor allem ein riesen Dankeschön an Babyracer für die perfekte Anleitung, damit gings wirklich leichter!

Ein paar kleine Zusatzergänzungen und allgemeine Hinweise meinerseits:


- Der Ausbau der Scheibe ist vorne nicht unbedingt erforderlich. Einfach alles nach seiner Anleitung zerlegen, aber nur die Schrauben der Fensterheberschiene am Türschloss oben und unten lösen. Scheibe muss ganz oben stehen. Dann den Seilzug vom Innentürgriff in die Tür innen stecken (sonst kann mans nicht herausschwenken).

Dann kann man die Schiene unten etwa 1cm in die Tür drücken, das reicht, um das Schloss dran vorbeizufädeln. Mit ausgebautem Fensterheber geht's sicher leichter, aber so bekommt man das Schloss auch problemlos rausgeschwenkt



- Bei mir waren beide Schrauben, die den Türgriff halten Torx T20 und nicht wie in seiner Anleitung 1x Kreuz und 1x Torx, möglicherweise baujahrabhängig. Für die untere Schraube braucht man einen Torx-Schraubendreher, also lang + dünn. Mit einem Bit gehts nicht.



- Türschloss geht wie er schreibt wirklich definitiv nur mit einem 8er Vielzahnbit raus. Torx zerstört die Schraube.



- Entgegen vieler Behauptungen im Internet, dass Fehlereinträge wie "Schloss - Signal unplausibel" etc. mit dem Microschalter vom Licht zusammenhängen, sind falsch. Tritt ein derartiger Fehlereintrag im Komfortsteuergerät auf, sind die Microschalter im Schloss selber defekt, hier ist komplettes Zerlegen angesagt. Link dazu: http://www.stud.uni-karlsruhe.de/~udbuz/mt/tuerschloss/



- Wenn der Türgriff schon etwas gehakt hat beim Öffnen vor dem Umbau, sollte man beim ausgebauten Schloss mit Langzeitfett alle beweglichen Teile schmieren. An die kommt man nämlich nur beim Ausbau heran.



- Generell nur gekapselte Microschalter verwenden. Ich habe einen mit Schutzart IP67 von Conrad verwendet (Hersteller Cherry).

>> Conrad-Best.-Nr.: 704057 - 62 [Teilenummer: DC3C-L1AA], Preis 3,49€ / Stk.

Bild

am gezeigten Türkontaktschalter werden die Pins 1 und 14 verwendet. Beide Pins etwa auf 3mm Länge abzwicken und dann die beiden Kabel vom Schloss anlöten. Den Kontakt 2 habe ich ganz abgezwickt.

Kauft den Schalter bloß nicht bei Ebay - da zahlt man für EINEN Schalter rund 10€.... und bekommt auch nix anderes als diesen hier.



- Verkleben mit Heißkleber hat bei mir nicht gehalten, ich rate hier zu einem guten 2-Komponentenkleber zum Zusammenmischen, habe einen von UHU verwendet. Vorteil: absolut aushärtend, nach 5min fest, gut zu verarbeiten.




Dann habe ich aus Interesse einen der defekten Microschalter seziert. Auch VW verwendet entgegen vieler Internetbeiträge gekapselte Schalter. Die Ursache für den Ausfall ist bei allen Schlössern von mir nicht Feuchtigkeit gewesen, sondern dass der Stößel vom Schalter verschlissen war, dieser war seitlich gut 1mm abgetragen und somit hat der Betätigungsweg vom Nocken im Schloss nicht gereicht, den Schalter zu "drücken". Der Schalter war elektrisch einwandfrei nach dem Ausbau - aber eben dank zu kurzer Stößelstange nicht mehr verwendbar.


Zeitaufwand vordere Türen pro Tür etwa 1,5h bei mir, hinten etwa 1h.

Hinten muss der Fensterheber nicht ausgebaut werden.


Anleitung für hinten: Analog zu vorne den Türgriff ausbauen, Blende (ist ja hinten ohne schließzylinder) wird auch einfach abgezogen. Dann muss die schwarze Trägereinheit, die von hinten den Türgriff hält, weggeschraubt werden, dazu nach dem Ausbauen des Türgriffs von der Türvorderseite her unterm Griff die eine Torx-20-Schraube lösen und den schwarzen Träger in der Tür wegziehen.

Dann muss noch die gesamte Stößelstange vom Türpin samt Umlenkung und Türpin weggebaut werden, dann das Schloss wie beschrieben ausbauen und instand setzen.


Grüße

Octavia03TDI am 24. Juni 2011 hat geschrieben:
Erneut ein Nachtrag:

Wenn das Türlicht zeitweise geht, zeitweise nicht, ist in der Regel nicht der Microschalter im Eimer, sondern die Lötbahn des Kontaktes "8" gebrochen. Das ist eins der 2 dünnen Kabel am 8-poligen Stecker.

In dem Fall muss das Schloss komplett in alle Einzelteile zerlegt werden und innen die Kontaktstelle der Platine nachgelötet werden.

Tipp: vorher aufzeichnen, wie die Federn eingehängt sind und gute Fotos machen, hilft beim Zusammenbau ungemein.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de