Aktuelle Zeit: Mi 25. Jan 2017, 00:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Tipps zur Benutzung der Suche. | Wie poste ich richtig? | Schreibweise im Forum.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 30. Dez 2016, 19:11 
Offline
Frischling

Registriert: So 18. Dez 2016, 20:12
Beiträge: 4
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Motor: 1.6 FSI
Kilometerstand: 87000
Hi,

Ich hatte kürzlich die Wartung von meinem Octavia 1Z5 1.6 FSI und würde gerne eine Erfahrung teilen.
Bisher wurde immer auf Empfehlung von Skoda ( Sticker im Motorraum) Shell Helix 5w30 benutzt. Ich hatte bis zur Inspektion paar Dinge die mich an meinem Auto seit ich es vor 5 Jahren gekauft habe gestört hatten, wie z.B ein Rasseln in den ersten 3 Sekunden nach einem Kaltstart, hin und wieder unrunder Lauf des Motors im Leerlauf an roten Ampeln und zuletzt ein unsauberes Anfahrverhalten im kalten Zustand. Manchmal auch im warmen Zustand.
Ich hätte niemals gedacht das man ein Unterschied bei Öl merkt, obwohl es die richtige Spezifikation hat. Jetzt weiß ich es besser! Seit ich Castrol Edge 5W30 LL drin habe ist keines mehr von den erwähnten Dingen aufgetreten. Auch bei Temperaturen -2 Grad Celsius kein Rasseln nach Kaltstart. Also Empfehlung hin oder her, ich bin so froh, dass ich mal was anderes ausprobiert habe...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Dez 2016, 21:43 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 22:58
Beiträge: 944
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
Also neu ist das Thema aber nun wirklich nicht und das Castrol ist jetzt auch nicht das non plus ultra, mehr dazu gibt's in der Suche :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 08:02 
Offline
Violaolist
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mär 2003, 20:07
Beiträge: 13387
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Konkret? Öl ist ja ein weites Feld...

_________________
Manche Autos haben so viele Fehler, dass es besser ist, den Fahrer zu tauschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 13:04 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 10:33
Beiträge: 217
Wohnort: Wallenhorst
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 2008
Motor: 2.0 TDI BMM
Kilometerstand: 310000
Spritmonitor-ID: 726123
nur weil im Motorraum so ein Helix Sticker aufgebracht ist, heisst es nicht, dass man damit fahren soll...

Hab in meiner Kiste ein breites Band an Herstellern gefahren.

Motul, Mannol, Meguin Megol... auch das 5w40 !, liquy moly, MITAN

Merk bis jetzt keine Unterschiede... gut ist ein Traktordiesel.

Bald kommt das Quartz rein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 13:41 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 22:58
Beiträge: 944
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
Du mischt ja auch Kerosin bei od was war das :rofl:

Fakt ist, der orig. Aufkleber unter der Motorhaube ist bei VAG-Modellen mittlerweile zu 99,9 % ein Castrol Sticker, darum auch mein Beitrag oben :wink:
Beschäftigt man sich jetzt mal genauer mit dem Thema Motoröl wird man schnell merken, dass gerade die Longlife-Suppen von diesem Hersteller nicht gerade die besten sind, vorallem wenn man Motoren mit Steuerketten hat :wink:
Warum bei deinem ein Shell Aufkleber jetzt drinnen klebt weiß ich ehrlich gesagt nicht, vl war für die ersten FSI kein Castrol noch zulässig, keine Ahnung...vl ist der Aufkleber aber auch nachträglich erst reingekommen - wie aber blueskoda bereits geschrieben hat, ist so ein Aufkleber nur eine Empfehlung u kein muss - wichtig ist, dass die jeweilige Spezifikation stimmt!

Wie aber vieles im Leben ist das Thema Motoröl ein sehr spezielles, ich fahre daher mittlerweile aus tiefster Überzeugung nur noch mehr Produkte von Mobil!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 14:05 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 22:58
Beiträge: 944
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
Die richtige Spezifikation für den 1,6er FSI ist übrigens:
VW 504.00 für den Betrieb mit flexiblen Serviceintervall (LL-Intervall)
VW 502.00 für den Betrieb mit fixem Serviceintervall

Gerade der 1,6er FSI war einer der ersten mit Steuerkettenschäden, kaputten Nockenwellenverstellern und den damit verbundenen Kaltstartrasseln...

Diese Themen sind nachweislich mittlerweile, wie viele Schäden bei div. anderen Motoren mit Steuerketten im VAG Regal auf die Verwendung von dem beschissenen 5w30 Öl in Verbindung mit dem LL-Intervall zurückzuführen!
Auch die Verkokungsproblematik zB bei den TFSI bzw großen 4,2er FSI ist auf das "falsche" Öl zurückzuführen :wink:

Darum mein Tipp, ein gutes 0w40 od 5w40 rein und Umstellung auf Fixintervall!

Einen guten Rutsch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 16:32 
Offline
Aufsicht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:08
Beiträge: 2291
Wohnort: Wuppertal
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2010
Modelljahr: 0
Motor: 1.8 TSI
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 425593
Immer ist das Öl schuld.
Nach eurer Theorie lege ich einen Aluminiumblock in das "richtige" Öl und hole ein Jahr später einen Stahlblock heraus.
Was ist denn so ein "gutes" Öl? Gibt es da auch Hersteller oder sind es nur Mythen und Hörensagen?
Ich höre immer nur: "Nimm ein gutes Öl, die Marken XY sind schlecht." Nur wird nie gesagt welche Marke gut ist.
Zu den Schäden:
Steuerketten wurden fehlerhaft gefertigt, was für die Längung verantwortlich war.
Für die Verkokung sind fehlerhafte Kolbenringe zuständig, die das Öl nicht richtig abgesteiftem haben.
Grund: der erhöhte Kostendruck, den VAG auf die Zulieferer ausübt.

_________________
Octavia Combi 1.8 TSI Ambiente, candy-weiß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 17:14 
Offline
Radiopapst
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Dez 2004, 16:08
Beiträge: 10085
Wohnort: Auf'm Dorf "über" Magdeburg
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2015
Modelljahr: 0
Motor: 1.4 TSI DSG Elegance
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Coole Theorien.....
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann ist auch die Badehose schuld. :lol:

In diesem Sinne, auf ein gutes neues Jahr!
Grüße
Torsten

_________________
Geht nicht gibts nicht und "kann nicht" ist faul! ;-)
Angebot: FastMute Einbaupakete für mobile Navis und Telefone
Reparatur Blinkerhebel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 17:41 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Sa 4. Mai 2013, 17:59
Beiträge: 217
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2005
Motor: 1,6l Benzin (BFQ)
Kilometerstand: 110000
Spritmonitor-ID: 0
Hallo,
lord_engineer hat geschrieben:
[..]unrunder Lauf des Motors im Leerlauf an roten Ampeln und zuletzt ein unsauberes Anfahrverhalten im kalten Zustand. Manchmal auch im warmen Zustand.

Der technische Hintergrund, auf welche Weise ein Motoröl - das auch nur entfernt der Spezifikation entspricht - die genannten Effekte beinflusst, würde mich interessieren.
Sofern das Fzg. zum Service in einer VAG-Werkstatt war, würde ich eher das Löschen weggelaufener Lambda-Trimmwerte oder gar ein Software-Update dahinter vermuten. Und ganz allgemein jahreszeitlich bedingt andere Umweltbedingungen im LL und für den Anfahrvorgang. So wie - wieder jahreszeitlich bedingt - die Belastung im Leerlauf: Ich bekomme durch Ein- und Ausschalten von elektrischen Verbrauchern alle LL-Zustände von "Traktor" bis "seidenweich" (naja...) hin. Gruß, Prizo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 23:33 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 22:58
Beiträge: 944
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
@timmey...bzgl Öl schreib ich hier keine Marken mehr (wobei ich oben ja eh eine erwähnt hab), weil es hier ja danach eh immer wieder zu blöden Kommentaren kommt!
Wer mehr dazu wissen möchte, kann sich ja gerne zu diesem Thema bei mir im neuen Jahr per PN melden... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 14:21 
Offline
Frischling

Registriert: So 18. Dez 2016, 20:12
Beiträge: 4
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Motor: 1.6 FSI
Kilometerstand: 87000
@Prizo

Ich war tatsächlich in einer Skoda Vertragswerkstatt (bisher immer). Deine Theorie mit dem Softwareupdate könnte natürlich auch stimmen. Mir wurde aber nichts gesagt und auf der Rechnung steht auch nichts. Stellen die Hersteller für Autos mit BJ 2008 und älter überhaupt noch Updates zur Verfügung?
Viele Grüße und ein schönes neues Jahr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 18:41 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Sa 4. Mai 2013, 17:59
Beiträge: 217
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2005
Motor: 1,6l Benzin (BFQ)
Kilometerstand: 110000
Spritmonitor-ID: 0
Hallo,
keine Ahnung, ob für 6 Jahre alte Autos noch Updates gibt. Will Dir nicht wiedersprechen, hab' nur absolut keine Idee, auf welche Weise das Motoröl das Verhalten beim Anfahren oder den Leerlauf beinflussen könnte. Grüße, Prizo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 11. Jan 2017, 19:01 
Offline
Regelmäßiger

Registriert: Sa 23. Feb 2013, 21:54
Beiträge: 84
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2013
Motor: 2.0TSi
Kilometerstand: 34000
Spritmonitor-ID: 0
Verkokung an welcher Stelle?
Einlassventile verkoken bauartbedingt, da diese nicht mehr vom reinströmenden Gemisch gereiningt werden.
Dafür gibt es ja die BEDI-Reinigung.

Ölseitig bin ich nicht der Fan des LL-Intervalles, da er (außer bei Langstreckenläufern) meist nach 14-18Monaten und 15-18tkm nach Service ruft.
So ist meine Erfahrung gewesen.
Bei der Ölwahl kommt man schnell in ein Interressenskonflikt, da man zu einem gute Schmiereigenschaften möchte (gerade bei Kurzstreckennutzung durch Öl-/Wassereintrag),
gleichzeitig aber die Verkokung durch HighSapsÖle nicht provozieren möchte.

Meines Erachtens sind MidSapsÖle (gibt es viele 5W40, teils sogar 0W40) die perfekte Grätsche.

Mit einem fixen Intervall 15tkm/1Jahr sind die Werkstattaufenthalte auch kostengünstiger,
da man Inspektion, Ölservice, Inspektion abwechselnd ausführen kann.

_________________
Skoda Octavia RS Combi 2.0TSi '12 BlackmagicPerleffekt
RIP 11/2015 (89tkm Motorschaden): Skoda Octavia Combi Ambiente 1.8TSi '10 118KW BlackmagicPerleffekt
DynamicPaket, 17' Pegasus, Sunset


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de