Aktuelle Zeit: Do 20. Feb 2020, 01:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Tipps zur Benutzung der Suche. | Wie poste ich richtig? | Schreibweise im Forum.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rätselhafter Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 02:24 
Offline
Frischling

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:11
Beiträge: 59
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2005
Motor: 1,9 TDI
Kilometerstand: 103000
Spritmonitor-ID: 0
Hallo Leute

Vor einigen Monaten gab es auf einer längeren Fahrt immer wieder die Anzeige/Alarm wegen zu wenig Kühlwasser. Ich habe dann während der Fahrt natürlich brav aufgefüllt. Ein paar Tage später war ich beim Freundlichen, der dann das System abgedrückt hat. Der Druck hat gehalten und am Öldeckel war auch kein Pudding zu sehen. Also scheint die Zylinderkopfdichtung auch ok zu sein. Ich hatte danach auch keine Meldungen mehr und mußte auch kein Wasser mehr auffüllen.
Bis vor 3 Tagen - jetzt geht das Spielchen von vorne los. Beim Freundlichen war ich allerdings noch nicht. Öldeckel ist ok und unterm Auto ist auch nix verdächtiges zu sehen.

Hat einer ne Idee was das sein könnte ?

_________________
Allzeit gute Fahrt
wünscht Euch
Jürgen

O 2 Bj.'05 1,9TDI Combi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhaftzer Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 07:40 
Offline
Violaolist
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mär 2003, 21:07
Beiträge: 14523
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
AGR-Kühler, Kopfdichtung... also alles, wo "normales" Abdrücken nix bringt, sondern der Motor richtig durchgeheizt sein muss.

_________________
Manche Autos haben so viele Fehler, dass es besser ist, den Fahrer zu tauschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhaftzer Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 15:50 
Offline
Frischling

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:11
Beiträge: 59
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2005
Motor: 1,9 TDI
Kilometerstand: 103000
Spritmonitor-ID: 0
Hallo

Vielen Dank insideR für Deine Antwort.
...leider bin ich kein Schrauber. Deshalb verstehe ich z.B. AGR Kühler nicht.
Wie schon geschrieben glaube ich (Gott sei Dank) nicht, dass es die Kopfdichtung ist - sonst wäre ja Pudding unterm Öldeckel.

_________________
Allzeit gute Fahrt
wünscht Euch
Jürgen

O 2 Bj.'05 1,9TDI Combi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhaftzer Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 08:10 
Offline
Violaolist
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mär 2003, 21:07
Beiträge: 14523
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
minden hat geschrieben:
Deshalb verstehe ich z.B. AGR Kühler nicht.
Dazu muss man kein Schrauber sein.
minden hat geschrieben:
Pudding unterm Öldeckel
Nicht zwingend. Frag mal Besitzer jüngerer RS TDI.

_________________
Manche Autos haben so viele Fehler, dass es besser ist, den Fahrer zu tauschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhaftzer Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Do 5. Dez 2019, 21:16 
Offline
Michelin Männchen
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Sep 2008, 10:24
Beiträge: 2642
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 0
Motor: 2.0 TFSi
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
"Pudding" unterm Deckel gibts auch bei häufigen Kurzstrecken, obwohl alles dicht ist.
Der "Pudding" ist also nicht zwingend ein Indiz für eine defekte Kopfdichtung.
Aber auch ohne "Pudding" ist das kein Indiz dafür, dass die Kopfdichtung intakt ist.
"Pudding" kann entstehen, wenn sich die Kühlflüssigkeit in Richtung Ölkreislauf durch eine defekte Kopfdichtung verabschiedet.
Lässt nun aber eine defekte Kopfdichtung Kühlflüssigkeit in Richtung Brennraum, verschwindet diese dort ohne "Pudding", dafür blubberts im Ausgleichbehälter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhafter Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Fr 6. Dez 2019, 16:36 
Offline
Frischling

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:11
Beiträge: 59
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2005
Motor: 1,9 TDI
Kilometerstand: 103000
Spritmonitor-ID: 0
Vielen Dank für die Antwort! Sehr interesant.

Würde man dieses Blubbern irgendwie hören/bemerken?

_________________
Allzeit gute Fahrt
wünscht Euch
Jürgen

O 2 Bj.'05 1,9TDI Combi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhafter Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Fr 6. Dez 2019, 21:22 
Offline
Michelin Männchen
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Sep 2008, 10:24
Beiträge: 2642
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 0
Motor: 2.0 TFSi
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Mit "Blubbern" ist die Gasentweichung im Ausgleichsbehälter der Kühlflüssigkeit gemeint.
Mach einfach den Deckel des Ausgleichbehälter auf, während der Motor läuft.
Sei dabei aber äußerst vorsichtig, denn der Behälter steht etwas unter Druck, wenn der Motor warm ist.
Also ganz langsam aufdrehen.
Wenn im offenen Behälter bei laufendem Motor Luftblasen aufsteigen, ist die Kopfdichtung defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhafter Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Fr 6. Dez 2019, 22:25 
Offline
Frischling

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:11
Beiträge: 59
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2005
Motor: 1,9 TDI
Kilometerstand: 103000
Spritmonitor-ID: 0
Danke werde ich kontrollieren

_________________
Allzeit gute Fahrt
wünscht Euch
Jürgen

O 2 Bj.'05 1,9TDI Combi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhafter Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 10:52 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 11:33
Beiträge: 669
Wohnort: Wallenhorst
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 2008
Motor: 2.0 TDI BMM
Kilometerstand: 360074
Spritmonitor-ID: 726123
RS200@raceblue hat geschrieben:
Mit "Blubbern" ist die Gasentweichung im Ausgleichsbehälter der Kühlflüssigkeit gemeint.
Mach einfach den Deckel des Ausgleichbehälter auf, während der Motor läuft.
Sei dabei aber äußerst vorsichtig, denn der Behälter steht etwas unter Druck, wenn der Motor warm ist.
Also ganz langsam aufdrehen.
Wenn im offenen Behälter bei laufendem Motor Luftblasen aufsteigen, ist die Kopfdichtung defekt.



Danke für diesen Rat.

Ich stehe aktuell mit meinem Octopus ebenfalls in einer Zwickmühle. Aktuell mit 386.228km.

Fehler bei mir macht sich im Folgenden bemerkbar.

Motor startet nach fahrt und Alarm für Kühlmittelstand "gering" leuchtet auf.

Motor wird ausgeschaltet und Deckel vom Ausgleichsbehälter aufgedreht, das Kühlmittel (inzwischen Weiß) blubbert zurück.
Dann ist erstmal bis zum nächsten Motorstart erstmal soviel Kühlmittel und der Sensor für zu geringen Kühlmittelstand schlägt nicht aus.

Während der Fahrt achte ich gelegentlich über die Klimacodes 19.2 die Kühlmittelanzeige.

Die Temperaturen sind bei penetranter Fahrweise alle im Normbereich. Also Bei Tempomat und ohne Steigung mit 100/110kmh liegt die Temperatur bei 81C° und pendelt zwischen 84C°. Bei Volllast und Höchstgeschwindigkeit wird die 90C° grade so erreicht.


Das mit der Prüfung bei laufendem Motor auf Blubberblasen im Ausgleichsbehälter habe ich noch nichts getestet und würde heute in Angriff nehmen.


Ansonsten sehe ich noch eine Möglichkeit dann auf Fluoreszenzsuche zu gehen.

Es gibt kein Öl in der Kühlflüssigkeit. Kein Wasser im Öl und auch kein Weißrauch sowohl im Kalt oder Warmzustand.


Viele Grüße

blueskoda

_________________
BildSEAT IBIZA BMT 1.9 TDI PD DPF 74kW 240Nm
BildSKODA OCTAVIA BMM 2.0 TDI PD DPF 103kW 320Nm
BildSKODA OCTAVIA ASV 1.9 Diesel VEP 81kW 235Nm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rätselhafter Kühlwasser-Alarm
BeitragVerfasst: Do 16. Jan 2020, 13:42 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Sa 20. Feb 2010, 18:12
Beiträge: 546
Wohnort: Hamburg
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2017
Motor: 2.0 TDI 4x4 150PS
Kilometerstand: 137000
Spritmonitor-ID: 0
Defekter Wärmetauscher bzw. Schelle davon im Innenraum des Autos.
Das Wasser läuft in die Verkleidung vom Unterboden.

Bei einer Druckprüfung findet man das nicht, da der Fehler erst bei thermischen Änderungen auftritt.

gruss Andreas

_________________
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davorsteht und Angst hat es aufzuschließen. Walter Röhrl

EX O2 Combi 1.6 MPI 2006-2010 60Tkm + EX O2 Combi 2010-2014 1.4 TSI 70Tkm + O3 Combi 2019-2020 2.0 TDI 4x4 136Tkm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de