Aktuelle Zeit: Di 24. Okt 2017, 13:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Feb 2016, 20:45 
Offline
Regelmäßiger

Registriert: So 23. Jan 2005, 19:42
Beiträge: 120
Wohnort: Bottrop, Exilbayer
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2010
Modelljahr: 2011
Motor: 2,0 TDI, 140 PS
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Ich habe inzwischen mein ZENEC ZE-2011D in meinen Octavia II Facelift Modelljahr 2011 (1Z3) eingebaut. Vorher verbaut war das CD-Radio Swing.

Für alle die das 2011D in ein gleichartiges Modell einbauen wollen hier mein Erfahrungsbericht in Stichpunkten (das ZENEC 2015 müsste ähnlich eingebaut werden können):

• Zum Einbau und der Inbetriebnahme des 2011D werden, wenn das SWING verbaut war, neben dem erforderlichen Werkzeug KEINE weiteren Teile zum Anschluss des 2011D wie Fakra-Adapter oder ähnliches benötigt. Alle notwendigen Komponenten sind bereits im Lieferumfang enthalten.
• Die Kunststoffrahmenblende für Radio und Klimaanlage kann NICHT weiter verwendet werden. Es muss eine neue Blende, die für den Navieinbau (Columbus) geeignet ist, beschafft werden.
• Zum weitgehend problemlosen Einbau empfehle ich die folgenden Utensilien:

- Ein „Instrument“ zum Ausbau der Rahmenblende und des Lüftungsteiles mit Brillenfach (am besten geeignet ist ein bruchfestes, flaches Kunststoffteil, es gibt entsprechende Sets im Netz zu kaufen, ich habe, auch wenn es kurios klingt, einen Spaghettikochtester verwendet der für die Arbeit prima geeignet war.) Wenn man vorsichtig arbeitet, kann man auch einen Schraubenzieher mittlerer Größe nehmen, da der Kunststoff rund um die Blende nachgiebig ist.

- Einen Dremel mit einer Längsfräse mit kleinem Durchmesser (2-3mm) (die Längsfräse sieht aus wie ein Bohrer, sie wird mit der Längsseite durch das Material geführt). Sowas gibt’s im guten Metallwarenhandel oder im Modellbauzubehör. Alternativ Bohrer oder kleine Säge.

- Einen Torx Schraubendreher Größe T20 für die Befestigungsschrauben des Radios/Navis

• Mit dem „Instrument“ die Rahmenblende ausbauen. Die Rahmenblende ist nur eingeclipst. Dazu den Aschenbecher öffnen und am besten von rechts unten beginnend nach links, dann seitlich nach oben und zuletzt oben horizontal die innenliegenden Haltenasen aus der Verankerung drücken und die Blende abnehmen.
• Das Lüftungsteil mit dem Brillenfach oberhalb des Einbauschachtes ausbauen. Auch das ist nur eingeclipst. Dazu mit dem „Instrument“ die drei Haltenasen vorne unten aus der Verankerung drücken und das Lüftungsteil nach oben wegklappen. Der Stecker des Warnblinkschalters muss NICHT gelöst werden, das Kabel ist lang genug. Ohne den Ausbau des Lüftungsteils ist der Einbau und das Verstauen der Kabelstränge nach dem Einbau kaum möglich.
• Die Blende vom Radio Swing selbst abnehmen (ist auch nur geclipst). Danach liegen die vier Torx-Halteschrauben des Radios frei. Schrauben herausdrehen und sicher ablegen. Radio Swing aus dem Schacht herausnehmen.
• Großen Quadlockstecker entriegeln und aus Swing herausziehen
• Fakra Doppelstecker entriegeln (Schiebesicherung) und herausziehen. Radio herausnehmen.
• ZENEC mit den notwendigen Steckern (mit Ausnahmen) versehen.
Unter der Voraussetzung, dass keine Rückfahrkamera und keine separate Audioanlage (Verstärker) angeschlossen werden müssen die folgenden Stecker/Kabel mit dem ZENEC verbunden werden:
- Großer Stecker mit dem Kabelstrang für Quadlocksteckeranschluss und CanInterface Anschluss
- Can Interface an den Kabelstrang anschließen
- Doppel Fakra Antennenanschluss (erst beim Einbau anschließen)
- GPS Antennenanschluss (überschüssige Kabellänge aufrollen und sichern, erst beim Einbau anschließen)
- Stecker mit Anschluss für die vier Cinchstecker Camera, AUX IN L, AUX IN R und AUX IN VIDEO (diesen Stecker noch nicht an das ZENEC anschließen, er muss später erst mit den Cinch-Steckern des USB/Video Interface verbunden werden, siehe unten).
- Die Steckeranschlüsse sind narrensicher markiert
• Die GPS Antenne hat einen Magnetfuss. Diese kann mit diesem Magnetfuss sehr gut auf der Oberseite des ZENEC platziert werden. Der Empfang ist einwandfrei, auch wenn sie dann unter dem Armaturenbrett liegt.
• Das USB/Videointerface kann m.E. idealerweise im Handschuhfach platziert werden. Ich habe es an der linken Seitenwand platziert. Darauf achten dass es weit genug hinten befestigt wird (Klebebefestigung reicht aus) um auch lange USB-Sticks verwenden zu können.
• Die Öffnung für die Kabelzuführung möglichst weit hinten und unten an der linken Seitenwand des Handschufaches anbringen (mit dem Dremel ausfräsen, ggf. mit einem 10 er Bohrer zwei Öffnungen bohren und erweitern die Öffnung muss groß genug für den USB-Stecker und die Cinchstecker sein) und nach der Kabeldurchführung des USB/Videointerfaces die Öffnung mit Panzerband oder Gewebeklebeband verschließen.
• Nach der Durchführung des Kabels und dem Ankleben des Interfaces im Handschuhfach die überschüssige Kabellänge aufrollen und sichern.
• Die aufgerollten überschüssigen Kabellängen von GPS-Kabel und Interface-Kabel können sehr gut zwischen Handschuhfach und Einbauschacht des Radios/ZENEC untergebracht werden, damit stören sie auch nicht den Einbau des ZENEC
• WICHTIG: Am Hauptkabelstrang des ZENEC befinden sich drei ziemlich große Einbauteile, die Buchse für den Quadlockstecker, das Gehäuse für die fliegende Sicherung und das CanBusinterface. Insbesondere der sehr große Quadlocksteckeranschluss ist kaum hinter dem ZENEC unterzubringen ohne Gefahr zu laufen Bauteile zu beschädigen oder Kabel zu quetschen. Lösung: Mit dem Dremel und der Längsfräse im Einbauschacht auf der linken Seitenfläche ganz unten und ganz hinten eine Fläche ausfräsen, die der Größe des Quadlocksteckers entspricht. Dieser kann dann sehr gut links neben dem Einbauschacht untergebracht werden. Die Stabilität des Einbauschachtes ist auch danach gewährleistet.
• Die Anschlüsse des USB/Videointerfaces mit dem USB-Anschluss des ZENEC und den drei Cinchsteckern für AUX IN L+R und AUX IN VIDEO verbinden, Verbindungen mit Klebeband sichern und den entsprechenden Steckeranschluss am ZENEC anbringen
• Quadlockstecker an der Buchse des Hauptkabelstranges anschließen und mit Hebelsicherung sichern.
• Doppel Fakra Antennenanschluss am ZENEC anbringen und mit Schiebesicherung sichern.
• GPS-Antenne am ZENEC anschließen.
• Das Weitere ist „nur“ Fummelarbeit wobei m.E. eben der vorherige Ausbau des Lüftungsteiles oberhalb sehr wichtig ist.
• Quadlockstecker in die ausgefräste Öffnung am Einbauschacht links hinten unten plazieren. Der Halter für die fliegende Sicherung und das Canbusinterface haben hinter dem ZENEC platz.
• Wie schon geschrieben die aufgerollten überschüssigen Kabellängen des USB/Videointerfaces und der GPS-Antenne im Raum rechts zwischen Einbauschacht und Handschuhfach verstauen.
• ZENEC vorsichtig und ohne die Kabel zu quetschen in den Einbauschacht schieben, dabei müssen die Anschraubösen des ZENEC schließlich an den Schraubenfassungen aufliegen. Nicht mit Gewalt hineindrücken um nicht Kabel oder Anbauteile zu beschädigen sondern so lange Kabel platzieren, bis das Zenec einwandfrei „sitzt“.
• Zum Schluss die GPS-Antenne oben auf dem ZENEC mit dem Magnetfuss platzieren, ZENEC festschrauben und Lüftungsteil wieder einclipsen.



Gruß
Wilfried

_________________
DREHMOMENT STATT SPOILER!
Octavia II TDI 140 PS Limo , 12/2010, Blaumetallic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de