Aktuelle Zeit: Mi 20. Sep 2017, 14:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Tipps zur Benutzung der Suche. | Wie poste ich richtig? | Schreibweise im Forum.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2012, 08:38 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 58
Wohnort: Münsterland
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2012
Motor: 1,4 TSI GreenTec + Vialle LPdi
Kilometerstand: 78000
Spritmonitor-ID: 495470
Guten Morgen,

naja die "LPG ab Werk" sind ja leider immer relativ selten oder untermotorisiert. Ein Beleg dafür, dass es geht (wenn man will) und TSI's da mittlerweile absolut LPG-tauglich sind ist: Opel Astra Combi 1.4 Turbo LPG, der seit etwa einem Monat auf dem Markt ist! Hätte es den vor 3 Monaten schon gegeben (angeblich wusste mein Händler bei Opel von nix...) dann wäre die Entscheidung zwischen dem Astra Combi und Octavia nochmal enger geworden.

Aber auch Opel rüstet nicht selbst um, sondern läusst die Sachen von einer Drittfirma vor Auslieferung erledigen - was dennoch natürlich beinhaltet, dass die Garantie voll erhalten bleibt !

Nun ein sehr guter Umrüster und eine passende Ergänzungsversicherung / -garantie vertreibt allerdings auch 98% der Sorgen. Letztlich bleibt immer ein Restrisiko (in Hinblick auf Defekte / Reparaturen), aber das habe ich auch so bei einem Auto.
Augoasfahren ist noch eine Individuallösung, viele Scheuen vielleicht auch das "Risiko Gas" (welches es nicht gibt)... Ich höre sowas immer wieder (fahre ja schon länger auf Gas).

Zu der Freigabe: Mir wurde gesagt, dass dies geklärt wäre. Sollte sich da was ändern steht der Umrüster dafür bereit. Es ist ja eher so, dass noch von Vialle ein offizielles Dokument nachkommt und nicht der TÜV rigoros alle Vialle-Autos stilllegt.

_________________
Octavia III RS Combi (07/2014): 2.0 TSI mit fast Vollausstattung
Octavia II Lim. (nach 2,5 Jahren abgegeben): 1.4 TSI, GreenTec, Vialle LPDi Autogasanlage
Fabia II Monte Carlo (07/2013): 1.2 TSI mit 105 PS, Vialle LPDi Autogasanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2012, 09:13 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Sep 2008, 12:05
Beiträge: 2371
Wohnort: Sauerland
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 2009
Motor: 1,8 TSI L&K
Kilometerstand: 56000
Spritmonitor-ID: 0
lmeier hat geschrieben:
Ein Beleg dafür, dass es geht (wenn man will) und TSI's da mittlerweile absolut LPG-tauglich sind ist: Opel Astra Combi 1.4 Turbo LPG, der seit etwa einem Monat auf dem Markt ist!

Tja, und der Öpel ist "nur" ein einfacher Saugrohreinspritzer. Nix Direkteinspritzer. Von wegen "Beleg" und so....

_________________
Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet. Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2012, 20:48 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 58
Wohnort: Münsterland
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2012
Motor: 1,4 TSI GreenTec + Vialle LPdi
Kilometerstand: 78000
Spritmonitor-ID: 495470
Okay, dann nehme ich das zurück. Hatte aus dem "Turbo" einen TSI geschlossen.

Nehme alles zurück, also weiterhin die verfügbarkeit von TSI und Gas scheiße :P Dann muss ich weiter hoffen, dass mich die Umrüstung nicht enttäuscht und die Erfahrungswerte des Umrüsters und zahlreichen Referenzfahrzeuge passen.

_________________
Octavia III RS Combi (07/2014): 2.0 TSI mit fast Vollausstattung
Octavia II Lim. (nach 2,5 Jahren abgegeben): 1.4 TSI, GreenTec, Vialle LPDi Autogasanlage
Fabia II Monte Carlo (07/2013): 1.2 TSI mit 105 PS, Vialle LPDi Autogasanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 18:02 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 58
Wohnort: Münsterland
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2012
Motor: 1,4 TSI GreenTec + Vialle LPdi
Kilometerstand: 78000
Spritmonitor-ID: 495470
Meiner ist heute in die Umrüstung gegangen. Werde berichten, sobald er wieder bei mir ist (vorr. am Wochenende)

_________________
Octavia III RS Combi (07/2014): 2.0 TSI mit fast Vollausstattung
Octavia II Lim. (nach 2,5 Jahren abgegeben): 1.4 TSI, GreenTec, Vialle LPDi Autogasanlage
Fabia II Monte Carlo (07/2013): 1.2 TSI mit 105 PS, Vialle LPDi Autogasanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 20:15 
Offline
Threadfinder
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jan 2005, 08:18
Beiträge: 5470
Wohnort: bei Kiel
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2005
Modelljahr: 0
Motor: BGU / 1.6 MPI - LPG-Prins VSI
Kilometerstand: 138000
Spritmonitor-ID: 225397
Sehr schön. Ich folge gespannt deinen Ausführungen. :)

Auch wenn sich bei mir immer mehr der 1.8 TSI festigt. Aber TSI bleibt TSI. Bin gespannt wie sich die Anlage bei dir macht.

_________________
richtig posten und garantiert erfolgreich suchen, powered by octavia-forum.de
nunmehr 100.000 fehlerfreie Kilometer auf Autogas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 21:52 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 58
Wohnort: Münsterland
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2012
Motor: 1,4 TSI GreenTec + Vialle LPdi
Kilometerstand: 78000
Spritmonitor-ID: 495470
Jo, den 1,8er TSI lässt Gurnison ja umrüsten. Übrigens beim gleichen Umrüster und auch auf die Vialle LPDi. Wir spielen hier mal Versuchskaninchen für euch ;)

Wobei der 1,4er TSI aktuell definitiv deutlich weniger Probleme beim Umrüsten macht als die 1,8er TSI, bei denen gerade wohl (mal wieder) die Steuergeräte geändert wurden und deswegen (mal wieder) Änderungen an der Anlage nötig sind bis die perfekt laufen (Aussage von heute morgen). Aber das sollte sich auch in absehbarer Zeit regeln. Im Großen ist ja die Frage auch nach Qualität, Umrüstproblemen, Mehrverbrauch usw. und das ist ja für beide Motoren gleich und bei beiden eben eine Di-Anlage.

Ich habe mich im November beim Neukauf meines 1,4 TSI GreenTec für diesen und gegen den 1,8 TSI entschieden und bin absolut zufrieden mit der Entscheidung, aber ich denke es ist müßig darüber zu diskutieren, dass muss letztlich jeder für sich und anhand seines Fahrprofils entscheiden!

Zur "Vorbereitung" kann ich nochmal eben erzählen:
Bin seit dem 19.01. (Auslieferung des Wagens mit 7km ;) ) bis heute 4900km gefahren. Nach 4 Wochen (Mitte Februar) wurde von meinem Freundlichen ein kleiner Check gemacht, dabei Motor und alle Flüssigkeiten überprüft. Ende Februar (3500km) habe ich einen kompletten Ölwechsel machen lassen (ist ja eine Glaubensfrage, meine Überzeugung ist, dass es sicher nicht schadet wenn die Neuwagen-Abriebspuren im Motor mit einem Ölwechsel wegkommen). Vergangenen Freitag war ich dann nochmal bei meinem Freundlichen und dieser hat kurz nochmal alles angesehen ob irgendwas nachm Einfahren auffällig ist und mir den einwandfreien Zustand quasi nochmal "bestätigt" (musste eh wegen einer anderen Sache dorthin).

So ist der Wagen in perfekten und geprüftem Zustand heute zur Umrüstung übergeben worden. Bin nun auf das Ergebnis gespannt. Ich habe kommende Woche gleich wieder einen Termin bei meinem Freundlichen, da die Sommerreifen (Leichtlauf) draufkommen und er dann den Umbau für mich auch mal ansieht und auf etwaige Mängel überprüft in Hinblick auf Einbauqualität etc. So könnte ich direkt was bemängeln, wenn etwas nicht einwandfrei ist. Letztlich erfolgt ja die weitere Wartung auch durch meinen Freundlichen und ich bin kein KFZ-Mechaniker, kann also die Umrüstung ansonsten nur "optisch" beurteilen und weiß nicht zu 100% was wo ggf. noch alles gemacht wurde und wie dort die Verarbeitung aussieht. Darum der kurze "Check" bei Skoda kommende Woche. Denke so bin ich in jedem Falle sicher und im Sinne aller Parteien (Umrüster/-ung gut gearbeitet; Skoda mit ins Boot geholt in Hinblick auf spätere Probleme und Garantie; Ich beruhigt).

_________________
Octavia III RS Combi (07/2014): 2.0 TSI mit fast Vollausstattung
Octavia II Lim. (nach 2,5 Jahren abgegeben): 1.4 TSI, GreenTec, Vialle LPDi Autogasanlage
Fabia II Monte Carlo (07/2013): 1.2 TSI mit 105 PS, Vialle LPDi Autogasanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 22:03 
Offline
Threadfinder
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jan 2005, 08:18
Beiträge: 5470
Wohnort: bei Kiel
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2005
Modelljahr: 0
Motor: BGU / 1.6 MPI - LPG-Prins VSI
Kilometerstand: 138000
Spritmonitor-ID: 225397
Die Prins VSI Di hätte ich bevprzugt, da meine gegenwärtige Prins-Anlage super problemlos arbeitet. Aber die führt noch mit sich, dass stets Benzin mit eingespritzt wird.

Weswegen ich auch nun ganz klar zur Vialle LPDi tendiere.

Den 1.8er brauch ich nicht. Da gehts nur ums Haben wollen. Der 1.4er käme meinem Fahrprofil gerechter. Aber ich hab noch nen Jahr Zeit. Bis dahin kann ich mich noch zig Mal in meiner Haltung ändern. :)

_________________
richtig posten und garantiert erfolgreich suchen, powered by octavia-forum.de
nunmehr 100.000 fehlerfreie Kilometer auf Autogas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 22:13 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 58
Wohnort: Münsterland
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2012
Motor: 1,4 TSI GreenTec + Vialle LPdi
Kilometerstand: 78000
Spritmonitor-ID: 495470
Klinke hat geschrieben:
Die Prins VSI Di hätte ich bevprzugt, da meine gegenwärtige Prins-Anlage super problemlos arbeitet. Aber die führt noch mit sich, dass stets Benzin mit eingespritzt wird.

Weswegen ich auch nun ganz klar zur Vialle LPDi tendiere.

Ja, kann ich absolut verstehen. Ich habe in meinem Opel Vectra (der nun gegen den Octi getauscht wurde) auch eine Prins VSI gehabt und die hat mir auch immer treue Dienste geleistet. Außer einer defekten LED und einmal ein Kabelbruch nie Probleme gehabt. Aber in meinen (mittlerweile) Augen ist der "Umweg" über eine VSI bei einem TSI-Motor quatsch... Das zeigt sich (für mich) auch darin, dass Prins ja mit einer Di nachziehen will, der beste Beweis, dass es scheinbar doch für TSI besser ist als eine VSI-Anlage, sonst würden sie es ja nicht entwickeln!?
Nunja ist eben derzeit nicht und Vialle arbeitet schon eine ganze Zeit (mehr oder weniger erfolgreich, aber auf jeden Fall mit Erfahrung! an Di-Anlagen in Form der LPDi). Für mich also die (v.a. derzeit) richtige Entscheidung, auch wenn ich wie gesagt lange überlegt habe, da ich auch bis hierhin eine Prins hatte.

Klinke hat geschrieben:
Den 1.8er brauch ich nicht. Da gehts nur ums Haben wollen. Der 1.4er käme meinem Fahrprofil gerechter. Aber ich hab noch nen Jahr Zeit. Bis dahin kann ich mich noch zig Mal in meiner Haltung ändern. :)


Kann ich absolut nachvollziehen. Ich habe auch lange überlegt was Sinn macht und was "schön" wäre, aber es spielen eben mittlerweile auch Verbrauchskosten und Anschaffungskosten irgendwie eine Rolle, die für mich den "Mehrspaß" nicht rechtfertigen. Ich muss keinen Anhänger ziehen, fahre selten über 170 kmh (habe meinen 1,4er auf 218 kmh ausgefahren letzte Woche, das reicht mir als Reserve) und bin mit dem "vom Fleck kommen" zufrieden für eine solche Limousine !!! Wenn ich was anderes haben will, dann kommt das eher in den Zweitwagen oder ich hätte über nen andere Auto nachgedacht, das dem "Spaßfaktor" dann auch gerecht wird. Aber das ist sicher eine Typsache. Mein Händler hat mir auch zweimal ne RS-Limousine für nen Tag gegeben zur Probe - Nettes Auto! Aber Nichts wo ICH denke "muss ich haben". Wie gesagt, sicher ne Typ- und Einstellungssache. Mich hat auch sehr das GreenTec-Paket interessiert, welches es derzeit für den 1,8er TSI nicht gibt/gab.

_________________
Octavia III RS Combi (07/2014): 2.0 TSI mit fast Vollausstattung
Octavia II Lim. (nach 2,5 Jahren abgegeben): 1.4 TSI, GreenTec, Vialle LPDi Autogasanlage
Fabia II Monte Carlo (07/2013): 1.2 TSI mit 105 PS, Vialle LPDi Autogasanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 23:08 
Offline
Frischling

Registriert: Fr 9. Mär 2012, 17:39
Beiträge: 23
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Motor: 1,8TSI LPG
Kilometerstand: 0
Was ich nicht ganz verstehe,
ihr wisst, das die VIALLE im Moment noch so ihre Probleme habe soll und nehmt die trotzdem. Oder beziehen sich die Probleme nur auf den 1.8l TSI? Mir hat der Gasmann meines Vertrauens jedenfalls abgeraten obwohl ihn damit ganz schön was flötenging. Hab dann die Prinz genommen, die ich dann auch noch, im gegensatz zur VIALLE selbst verbauen kann und darf 8). Bei den gesparten Werkstattkosten kann ich da ´ne ganze Menge Benzin zufüttern :wink: .
Achz so, der 1,8l wurde es bei mir nur durch Zufall. War halt ´n Schnäppchen.

Gruß pitty


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 23:38 
Offline
Threadfinder
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jan 2005, 08:18
Beiträge: 5470
Wohnort: bei Kiel
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2005
Modelljahr: 0
Motor: BGU / 1.6 MPI - LPG-Prins VSI
Kilometerstand: 138000
Spritmonitor-ID: 225397
Einen höheren Motor zu kaufen weil es ein Schnäppchen ist, ist aber kurz gedacht. Angesichts der höheren Unterhaltskosten in Steuer und Wartungsmaßnahmen, wie auch im Verbrauch. Das weißt du auch?.

Aber wie dem auch sei. Auch mit der Prins VSI DI macht das Gas fahren bestimmt Spaß. Aber eine Technologie, die vom Start weg Gas einspritzt und keinen Tropfen 1,70€ teures Benzin benötigt, ist doch sehr verführerisch. :)

_________________
richtig posten und garantiert erfolgreich suchen, powered by octavia-forum.de
nunmehr 100.000 fehlerfreie Kilometer auf Autogas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2012, 00:08 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 58
Wohnort: Münsterland
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2012
Motor: 1,4 TSI GreenTec + Vialle LPdi
Kilometerstand: 78000
Spritmonitor-ID: 495470
Hier kommt ja wieder richtig Fahrt in den Thread ;)

@ pitty2011:
Also ich will gerne zu deinen Punkten kurz jeweils etwas sagen. Die Vialle-Anlagen sind keineswegs problematisch. Es ist so, dass die LPDi (Direkteinspritz-Anlagen) eben auf jeden Motor und Steuerung individuell angepasst sind. Dies bedarf dann auch entsprechenden Softwareanpassungen und Anpassungen der Anlagen, sobald sich bei den Motoren was ändert. Ist zugleich, wie du ja selbst sagst, auch Grund, warum es nicht mehr so einfach zu verbauen ist und v.a. nicht von "jedem". Dies ist dann auch zugleich "Problem", da nicht flöächendeckend für alle Motoren und Motoränderungen sofort perfekt reagiert werden kann. Dies ist bei meinem 1,4 TSI aktuell völlig unproblematisch, da dieser bereits seit langem problemlos läuft und sich nichts ändert bzw. geändert hat. Die "Probleme" fallen aktuell (mal wieder) bei 1,8 TSI Maschinen an, weil dort die Motorkennung und -steuerung geändert wurde. Vialle passt das gerade an. Dies ist ja aber egal, sofern man sich VOR dem Umbau passend informiert, denn der Motor verändert sich ja nicht mehr, sobald er einmal im Auto ist ! Es gibt auch viele Umrüster, die sich Vialle nicht zutrauen oder generell nicht trauen, weil eben nicht mehr viel angepasst werden kann (was ich auch gut finde, wenn sie perfekt ab Hersteller für den Motor speziell konfiguriert und eingestellt sind). Somit entfällt auch das herumgespiele mit der Mischung blablabla... Hat eben alles seine vor- und nachteile. Wenn man einen Umrüster (wie ich) hat, der sich mit Vialle sehr sehr gut auskennt und einens ehr guten Draht zu denen hat, mache ich mir keine Sorgen, dass Probleme (ohne langes herumprobieren) auch fix gelöst werden. Und wenn ein "gängiger" Motor (sprich von Vialle geprüft, x-fach verbaut und bestätigt) umgerüstet wird, läuft es auch sehr gut.

Dein Argument, dass du die Prins selbst einbauen kannst und damit massig sparst und dir das dann mit em Benzinverbrauch egal ist finde ich in diesem Kontext total unsinnig: Das ist schön für dich, hilft aber sonst niemandem weiter. Es sei denn du bietest allen an deren Autos auch kostenlos umzubauen... Defacto hätte mich eine Prins VSI das gleiche wie eine Vialle LPDi gekostet ! Immer von einem guten erfahrenen Umrüster ausgehend und einer langen Recherche und Preisvergleichen!

@ Klinke:
Meine Argumente gegen eine VSI habe ich ja oben schon erläutert. Der "Benzin-Nebenverbrauch" ist auch ein Aspekt, aber wie gesagt primar finde ich die Technik irgendwie quatsch und diese ganzen "Befürwörter" von Prins beißen sich in meinen Augen, wenn Prins zeitgleich eine Di entwickelt und anpreist! Das ist irgendwie "so lange wir nichts haben ist eine VSI viel besser als eine Di von der Konkurrenz", aber sobald "Prins eine Di hat, ist die doch überlegen, aber natürlich dann nur die von Prins"...

Zu der Motorenfrage sage ich nichts, da das hier irgendwie nicht Bestandteil der Diskussion ist. Ich habe mich für nen 1,4er entschieden und bin mehr als zufrieden, der passt gut zu meinem Fahrprofil, ist sparsam (1l weniger im Schnitt als der 1,8er), spritzig genug (für mich), günstiger (Versicherung, Verbrauch, Steuern, Anschaffung) und in meinen Augen für solch ein Auto eine angemessene Motorisierung. Aber das muss jeder für sich entscheiden und ich verstehe auch jeden der sagt, dass er einen 1,8er will oder braucht oder was auch immer... Gerade wenn der Faktor Kosten nicht so wichtig ist, dann fallen von meinen 3 Punkten schon 2 weg und das Spielkind kommt raus und man will immer was schnelleres und besseres haben. Wenn man es sich leisten kann, braucht oder haben will ist das auch völlig okay.
Daher finde ich es "okay", wenn jemand sagt, dass er einen 1,8er günstig bekommen hat und sich infolgedessen die (Folge-)Kosten daher eingrenzen (Auto war viel billiger in der Anschaffung) und somit ein wesentlicher Aspekt für den 1,4er wegfällt (billiger, sparsamer, günstiger im Unterhalt). Und genauso okay ist es, wenn jemand sagt er will den haben, weil er ihn für sein Fahrprofil (viel AB, Anhänger, Geschäftswagen blablabla) braucht oder einfach haben will.

_________________
Octavia III RS Combi (07/2014): 2.0 TSI mit fast Vollausstattung
Octavia II Lim. (nach 2,5 Jahren abgegeben): 1.4 TSI, GreenTec, Vialle LPDi Autogasanlage
Fabia II Monte Carlo (07/2013): 1.2 TSI mit 105 PS, Vialle LPDi Autogasanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2012, 21:15 
Offline
Frischling

Registriert: Fr 9. Mär 2012, 17:39
Beiträge: 23
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Motor: 1,8TSI LPG
Kilometerstand: 0
Sorry, das ich gefragt hab, war ja nur dass ich hörte, dass die Vialle noch Probs macht und man da als Kunde das V-Kaninchen ist. Die VSI-DI funtzt ja nachweislich.

Grundsätzlich wollte ich ja auch eher dieses System (aus den selben Gründen wie Ihr bereits genannt habt). Wenn man schon ein Triebwerk hat, was als Direkteinspritzer konzipiert ist (nehmst Kolbenform u.s.w.), ist es denk ich mal eher suboptimal den zum Saugrohreinspritzer zurückzurüsten. Den zus. Benzinverbrauch jetzt mal außenvor, vorher hat ich den auch, wenigstens für die Warmlaufphase. Verkürzt oder ersetzt wie auch jetzt durch ne Webasto :) (ja ich weiß das die mit Benzin betrieben wird).

Aber wenn ich noch so lange gewartet hätte bis ich der VIALLE traue (als Schrauber außerhalb der Umrüstbuden sieht man ja immer nur die defekten Gas-Fz selten die 100tausend funktionierenden) hätte ich noch ne Menge mehr Benzin verblasen als ich jetzt dazugebe.

Soweit zu meinen Gründen (Gefühlen).

Ich beglückwünsche Euch zu Entscheidung VIALLE. die Entwicklung muß ja auch weitergehen. Ich hatte einfach zuviel Schiss.

Gruß pitty

Zitat:
Einen höheren Motor zu kaufen weil es ein Schnäppchen ist, ist aber kurz gedacht. Angesichts der höheren Unterhaltskosten in Steuer und Wartungsmaßnahmen, wie auch im Verbrauch. Das weißt du auch?.


Steuer teurer - stimmt (eimalige,überschaubare Summe pro Jahr)
Wartungsmaßnahmen teurer - nicht wirklich
Verbrauch höher - stimmt nur im Vergleich zu einem ruhig gefahrenen 1,4l TSI, die meißten jedoch dürften so wie ich davor (Bora´98 AKL) mit´nen Gas-1,6l 2V (101PS) durch die gegend gurken. da lieg ich im Verbrauch aber sowas von deutlich drunter.


Ach ja, Ihr solltet bei Euren Komentaren über die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Triebwerk (oder es könnt ja jetzt z.B. auch ´ne Austattung (Ich hab ´n Waschwassersieb :D ) sein .) mal bedenken, daß sich nicht jeder ein Fz aus nem Katalog leisten kann und wie schon bekannt muß man da sehen was der Gebrauchtwagenmarkt so hergibt. Ich hätte auch ein kleinen TSI genommen. Bloß auf den 1,6l hatte ich halt kein Bock mehr. Hatte mein ganzes bisheriges Leben nur PS-Leichen wo man 3-mal überlegt ob man den Traktor jetzt wirklich überholt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2012, 21:30 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 58
Wohnort: Münsterland
Modell: 1Z
Bauart: Limo
Baujahr: 2012
Modelljahr: 2012
Motor: 1,4 TSI GreenTec + Vialle LPdi
Kilometerstand: 78000
Spritmonitor-ID: 495470
Ja ist auch alles korrekt @ pitty, es bleibt eben immer eine Frage des Autos, Motors, Anlage, Umrüsters usw...

Zitat:
Verbrauch höher - stimmt nur im Vergleich zu einem ruhig gefahrenen 1,4l TSI, die meißten jedoch dürften so wie ich davor (Bora´98 AKL) mit´nen Gas-1,6l 2V (101PS) durch die gegend gurken. da lieg ich im Verbrauch aber sowas von deutlich drunter.


Verstehe ich nicht ganz... Also ein 1,4 TSI (bei mir GreenTec) verbraucht unter 160kmh IMMER weniger als nen 1,8er TSI. In der Anmerkung von Klinke ging es ja um die Mehrkosten im Unterhalt zwischen 1,4 TSI und 1,8 TSI und nicht nen alten 1,6er Sauger... Der verliert auch gegen nen 2,5er TFSI ;) Aber darüber lässt sich woanders besser diskutieren als hier. Zu der Motorwahl habe ich schon zuviel gesagt.

Bleiben wir also bei der Geschichte 1,4 TSI und Vialle LPDi ;) Nach einem Telefonat heute ist bei meiner Umrüstung alels im Plan ;)

_________________
Octavia III RS Combi (07/2014): 2.0 TSI mit fast Vollausstattung
Octavia II Lim. (nach 2,5 Jahren abgegeben): 1.4 TSI, GreenTec, Vialle LPDi Autogasanlage
Fabia II Monte Carlo (07/2013): 1.2 TSI mit 105 PS, Vialle LPDi Autogasanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2012, 21:39 
Offline
Frischling

Registriert: Fr 9. Mär 2012, 17:39
Beiträge: 23
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Motor: 1,8TSI LPG
Kilometerstand: 0
Da fällt mir ein,
Weisst du was Vialle dazu sagt wie lange man das Benzin im Tank lagern darf, altert ja schließlich auch und kann somit die Kraftstoffvorförderpumpe schädigen. Also diesen Benzinverbrauch hat man dann doch noch :roll: .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Mär 2012, 07:51 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Apr 2008, 07:59
Beiträge: 2524
Wohnort: Wesseling
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2009
Motor: RS CR Diesel
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 314109
Im Winter hält der Sprit länger seine Quali, im Sommerhalbjahr ist nach 3-4 Monaten der Anteil an verdunsteten Leichtsiedern schon so hoch, das teilweise keine normgerechte Qualität (Flammpunkt) mehr erreicht wird.

Natürlich kann man solchen Sprit immer noch weiterverwenden, der Startvorgang kann dann ggf. bisserl holpriger werden.
Ich habe schon Treibstoffe aus Kunsstoff-Kanistern verwendet, die mehr als ein Jahr standen. (allerdings in Kettensägen)

Wenn der Sprit nur zum LPG beigedüst wird, würde ich mir das keine großen Gedanken machen (wobei ich das Prinzip an und für sich sinnfrei finde)

Immerhin bewegt sich was. Von BRC (TSI-Umrüster mit blutiger Nase 8) ) hört man irgendwie auch nix mehr, der große Boom ist irgendwie am Markt vorbeigegangen.
Die Spritpreise müssten doch eigentlich der LPG-Branche starken Auftrieb verleihen, doch ich hab mehr von Rückrüstungen wegen Motorschäden bzw. Qualitätsmängeln an den Anlagen gehört (was BRC betrifft) als von den angeblich so vielen gut laufenden TSi´s auf Gas.

Ich drück unseren Beta-Testern die Daumen und hoffe auf Langzeit-Qualitätserfahrungen mit den Anlagen, man weiß ja nie, ob man nicht doch selber mal so eine TSI/LPG-Errangement gut gebrauchen könnte.

_________________
2009er OCTAVIA RS CR TDI mit Anhängerkupplung, Schiebedach, Alarm, Sunset, Webasto Thermotop P Standheizung/T100 Fernbedienung,
Street Comfort Modified Gewindefahrwerk, 40 mm Spurverbreiterungen rundum, Zenec NC2010 Naviceiver


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de