Aktuelle Zeit: Do 18. Okt 2018, 23:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Tipps zur Benutzung der Suche. | Wie poste ich richtig? | Schreibweise im Forum.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einfahren Octavia Diesel!
BeitragVerfasst: Mo 30. Dez 2002, 22:13 
Offline
Frischling

Registriert: Mo 30. Dez 2002, 21:27
Beiträge: 11
hallo,

da ich meinen neuen Octavia Combi demnächst mit auf die erste tour nehme anbei die frage nach dem eingfahren eines dieselmotors ?
wie lange bei welcher geschwindigkeit und mit welcher drehzahl?
gibt es hier wichtige tipps ?
mein händler meinte nach 3.000 km sollte ich drüber nachdenken einen ölwechsel durchzuführen und auf longlifeöl umzustellen. war mit bestandteil des kaufes und damit wäre das umsonst ! sinnvoll?
habe jetzt auch schon stimmen gehört die mir gesagt haben ich soll das öl auf jeden fall drin lassen
ist mein erster nagelneuer und mein erster skoda
bin also etwas aufgeregt...man verzeih es mir

gruß

gentleman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 30. Dez 2002, 22:30 
Offline
Regelmäßiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2002, 02:00
Beiträge: 93
Wohnort: 97318 Kitzingen
Hallo Gentleman,
ich kann mich noch gut an den April dieses zuende gehenden Jahres erinnern, da war ich in derselben Stimmung und hatte ähnliche Fragen.
Was mich wundert ist, das Dein neuer Octi den Longlife-Service nicht von vornherein hat! :o Warum das? (Vielleicht weiß jmd. anders darauf eine schlaue Antwort...?)
Wenn Du deinen Octi hast, kannst Du anhand des Herstelleraufklebers im Serviceheft oder unter der Matte im Kofferraum feststellen, ob er nicht doch von Werk aus auf Longlife eingestellt ist (mehr unter Suchfunktion - Stichwort "longlife" oder "Kennbuchstaben" o.ä. - ich weiß sie grade nicht auswendig... :roll: )

Egal was nun ist, wenn Dein Händler Dir einen kostenlosen Ölwechsel nach 3.000 km anbietet - Dann nimm diesen Ölwechsel mit!!! Auch wenn Du longlife hättest (in dem Fall gibt es heutzutage keinen Ölwechsel mehr nach dem Einfahren!), laß ihn tzrotzdem kostenlos machen, wenns im Vertrag steht oder so.

Ansonsten erinnere ich mich bzgl. Einfahren an folgende Empfehlungen: die ersten 1500 km nicht über 3.000 U/min hochziehen. Ich bin zuerst auf der Autobahn rund 130 Km/h gefahren (- mit Tempomat kann man sich auch gut dran halten :wink: )

Viel Spaß dann im neuen Jahr! Gruß Cayenne 8)

_________________
Octavia Combi TDI "Comfort", 81 kw, EZ 4/02, Re-Import NL, cayenne met.; Alu 7x15 von ATS exclusive line, Design N, z.Z. mit 195/65...; Sound: front: noch orig. & aber "offen", rear: AXTON cax 147 + Gehäuse-Subwoofer von Sony SXS-L1035


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: hmmmmmmm, werds versuchen
BeitragVerfasst: Mo 30. Dez 2002, 22:51 
Offline
Frischling

Registriert: Mo 30. Dez 2002, 21:27
Beiträge: 11
wird aber schwer fallen....wollte doch gleich mal sehen wie schnell das ding fährt. außerdem gehöre ich zu der klasse fahrer die ein digitales gaspedal haben: unberührt oder bodenblech :-)
ich glaube er hat longlife...der händler hat sowas gesagt....den ölwechsel soll ich machen weil es immer besser wäre nach dem einfahren nochmal einen zu machen (komische begründung aber war so)
ich müßte aber nicht...wäre mir freigestellt...aber da es umsonst ist werde ich ihn einfach machen :-)

greetings

gent

p.s.: bin richtig stolz und freu mich wie ein kleines kind drauf (darf mal gesagt werden oder ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 31. Dez 2002, 10:40 
Offline
Regelmäßiger

Registriert: Mi 23. Okt 2002, 23:20
Beiträge: 145
Wohnort: Eschweiler (Aachen)
Hallo zusammen,

freuen wie ein kleines Kind ist absolut OK. Aber nicht vergessen, kleine Kinder können Ihre Kraft manchmal schlecht einschätzen und machen schon mal Sachen kaputt weil sie noch nicht wissen wie stark sie schon sind.

Soll heißen: kann Dir nur empfehlen die ersten 1.000 km absolut kein Vollgas, gelegentlich so bis 3.000 / 3.400 U/min. hochdrehen und zwischen 1.000 und 1.500 km langsam an Vollgas und höchstdrehzahl gewöhnen, steht ja ungefähr so auch in der Bedienungsanleitung und das nicht ohne Grund.

Vorallem am Anfang immer sorgfälltig die Betriebstemperatur abwarten bevor es etwas "zur Sache" geht. Es macht vielleicht mehr Spaß direkt vom Hof des Händlers mit Vollgas runter und das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht zu bekommen, doch wohl nur kurz. Fahr den Motor und auch das gesamte Auto sorgfälltig ein und Du kannst noch sehr sehr lange grinsen.

Den Ölwechsel unbedingt mitnehmen, auch wenn man ja lt. Skoda keinen mehr braucht meiner bekommt nach 5.000km auch ne neue Füllung.

Maverick

_________________
Octavia Combi Elegance, Black-Magic 1,9 TDI 110 PS,MJ2003,NL-Import,Teilleder,Alarm,ESP, diverses Tuning in Arbeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Werd ich machen......
BeitragVerfasst: Di 31. Dez 2002, 12:27 
Offline
Frischling

Registriert: Mo 30. Dez 2002, 21:27
Beiträge: 11
fahre die ersten strecken im neuen jahr eh bab und das nicht gerade kurz (280km 2 x pro woche)
werde also den tempomat bei 130 reinhängen und gut ist

gruß
gent

_________________
Octavia Combi Ambiente 110 PS TDI - Zusatzaustattung : Digitales Gaspedal - Unberührt oder Bodenblech :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 31. Dez 2002, 12:42 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2002, 07:40
Beiträge: 74
Wohnort: im Wald der Lausitz
Hi

Wie die Vorgänger schon sagten (schrieben) die ersten 3000-5000Km pamalo die gesammte Sache angehen dananch kannst Du die Kiste ruhig mal treten.

Betreff Ölwechsel bei Longlive...auf alle Fälle machen lassen...ich hab bei menem Octi nach 11000 Km den ersten Ölwechsel machen lassen , die Maschine wird dich mit einer langen lebensdauer bestrafen ;-) .

_________________
Octi. Ambiente 1,9 TDI EZ 07/2002 -->09/2004 AD.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2003, 18:33 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2002, 14:06
Beiträge: 10
Hi,
habe heute meinen neuen Octavia Style 81 kw Diesel abgeholt ( :D ). Dabei meinte der Händler, die Motoren laufen im Werk vor dem Einbau auf dem Prüfstand 2500 km, und danach komme das neue Longlife-Öl hinein. Daher sei einfahren unnötig. Ich werde es am Anfang aber doch etwas ruhiger angehen lassen. Beschleunigung bis 3000, 3200 Touren reicht für mich sowieso vollkommen aus, und mit der Reisegeschwindigkeit halte ich mich erstmal etwas zurück.
Gruß,
Dir-X


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2003, 21:17 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Dez 2002, 22:12
Beiträge: 1930
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2014
Modelljahr: 2015
Motor: 2.0 TDI 110 kW
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 649226
@dirx: aber daran denken. die bremsen müssen sich einschleifen und auch die reifen müssen angefahren werden.

gerade die bremsen. hier kann ich ein lied mit meinen neuen style singen (3 wochen alt). die ersten km kam ich mir vor, als müsste ich den anker werfen. aber jetzt nach über 1200 km ist alles okay!

des weitern denke ich doch, dass man das auto als gesamtheit sehen sollte und in allgemein eine einfahrzeit gönnen sollte. es könnte sich ja sonst rächen :-?

frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2003, 09:58 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2002, 14:06
Beiträge: 10
frankw hat geschrieben:
@dirx: aber daran denken. die bremsen müssen sich einschleifen und auch die reifen müssen angefahren werden.

gerade die bremsen. hier kann ich ein lied mit meinen neuen style singen (3 wochen alt). die ersten km kam ich mir vor, als müsste ich den anker werfen. aber jetzt nach über 1200 km ist alles okay!

des weitern denke ich doch, dass man das auto als gesamtheit sehen sollte und in allgemein eine einfahrzeit gönnen sollte. es könnte sich ja sonst rächen :-?

frank


Ja, werde ich auch machen, wie gesagt. denn mittlerweile habe ich gesehen, daß sogar in der Betriebsanleitung die Einfahrzeit von 1500km angegeben ist. Werde ich meinen Skodahändler mal fragen, was er dazu meint...
Dir-X


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2003, 11:12 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Do 2. Jan 2003, 21:43
Beiträge: 218
Wohnort: Salzgitter
Cayenne hat geschrieben:
(...) Was mich wundert ist, das Dein neuer Octi den Longlife-Service nicht von vornherein hat! :o Warum das? (Vielleicht weiß jmd. anders darauf eine schlaue Antwort...?)
Wenn Du deinen Octi hast, kannst Du anhand des Herstelleraufklebers im Serviceheft oder unter der Matte im Kofferraum feststellen, ob er nicht doch von Werk aus auf Longlife eingestellt ist (mehr unter Suchfunktion - Stichwort "longlife" oder "Kennbuchstaben" o.ä. - ich weiß sie grade nicht auswendig... :roll: ) (...)

Als ich im November 2000 meinen Octavia TDI (Mod. 2001) bekam, war bei der Übergabe auch nicht die Rede von Longlife - es hat mir einfach keiner gesagt. Passend dazu hat sich die Service-Intervallanzeige auch nach 14.000 km gemeldet. Ich bin dann irgendwie selber drauf gekommen - die Buchstaben sind "QG1", man findet sie im Serviceheft auf dem Datenaufkleber (oder auch nicht). Wenn sie da sind, isses Longlife, wenn nicht, dann nicht. Mein Verdacht war damals, daß mein Händler - bewußt oder nicht - das Wartungsintervall von flexibel auf 15.000 km fest verstellt hat. Das ist einfach. Kann man aber nicht beweisen. Zur Strafe fahre ich da halt nicht mehr hin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2003, 13:05 
dirx hat geschrieben:
Dabei meinte der Händler, die Motoren laufen im Werk vor dem Einbau auf dem Prüfstand 2500 km, und danach komme das neue Longlife-Öl hinein. Daher sei einfahren unnötig.


das halt ich jetzt für ein gerücht, denn der motor müsste dafür etwa 20-24h laufen wenn man die einfahrdrehzahlen einigermassen einhalten wollte.

das kann sich keiner leisten und ich hab die motoren bisher erst im fahrzeug laufen sehen. die vorher auf nen prüfstand zu hängen ist etwas zeitaufwendig...

CU Gremlin


Zuletzt geändert von Gremlin am Di 7. Jan 2003, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2003, 19:43 
Offline
Frischling

Registriert: Di 12. Nov 2002, 20:18
Beiträge: 11
Wohnort: Kreuzlingen
Ab Werk eingefahrene Motoren gibt es mit Sicherheit nicht. War einmal in Rüsselsheim bei Opel. Die Motoren werden nach fertigstellen des Fahrzeuges auf einem Leistungsprüfstand getestet (2-3Minuten). Dannach gehts mit Vollgas auf die Abstellplätze. Konnte es kaum glauben ist aber so.
Standen sogar ein paar zu Schrott gefahrene Modelle rum. :evil:
Soviel zum schonenden Umgang mit den Motoren.
Denke mal in Tschechien wirds nicht viel anders zu und hergehen.

Ach ja, sobald das Fahrzeug beim Händler steht wird er sowieso vom Mechaniker nochmal ordentlich getretten:-)

Würde aber trotzdem die ersten 2-3tausend Kilometer etwas zurückhalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de