Aktuelle Zeit: Mo 22. Jul 2019, 20:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Tipps zur Benutzung der Suche. | Wie poste ich richtig? | Schreibweise im Forum.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 08:39 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mär 2003, 21:57
Beiträge: 253
Wohnort: Hochsteiermark/Mürztal/AT
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2002
Modelljahr: 2001
Motor: ALH 1,9 TDI 90PS *hüstel*
Kilometerstand: 378000
Spritmonitor-ID: 0
Hallo Forum!

Bei mir gibts auch mal wieder Probleme: mein ALH (1,9 VP-TDI) befinmdet sich im permanenten Notlauf.

Angefangen hat es vor ein paar hundert Kilometern. Da bemerkte ich einen deutlichen Leistungsverlust unterhalb von 2500 Umdr., bei höherer Drehzahl drückte er wie gewohnt. Seit heute kommt in allen Drehzahlbereichen keine wirklich verwertbare Leistung mehr, mit Müh und Not schafft er noch 130km/h. Ein Licht ist mir NICHT aufgegangen, will heißen im Cockpit leuchtet kein Lämpchen auf.

Morgen lasse ich mal den Fehlerspeicher auslesen, aber vielleicht kann mir bis dahin ja jemand weiterhelfen. Es gibt viele Beiträge zu Notlauf hier, ja, das hat mich ein wenig erschlagen und genau dieses Problem (erst nur untenrum, dann in allen Drehzahlbereichen keine Leistung mehr) habe ich nicht gefunden. Für mich kommt das gerade sehr ungünstig, da ich bald umziehe und dann Anhänger in bergigem Terrain ziehen muss. Und Wohnwagen soll er auch ziehen, da ist im jetzigen Sustand nicht dran zu denken.

Ok, der Motor ist alt, aber bis letzte Woche rannte er wie Zäpfchen... und jetzt passt ihm was nicht :(.

_________________
LG, Harald

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Octi Combi Collection TDI 90PS ALH, agave-grün, 2002, 378 TKM, Erstbesitz, Dauerbaustelle - GAME OVER!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 13:05 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Aug 2007, 12:40
Beiträge: 2501
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2004
Motor: 1,9 TDi 133Kw
Kilometerstand: 138000
Spritmonitor-ID: 0
Als erstes schau mal ob die Unterdruckschläuche noch alle dran und in Ordnung sind, besonders der der zu der Unterdruckdose vom Turbo geht.
Ansonnsten kannst do noch das Ladedruckregelventil prüfen ob das noch gut ist. Wenn die Ladeluftstrecke undicht ist, hast du auch keine Leistung aber das hört man im Normalfall wenns wo rauspfeift.
Unser ALH hatte damals auch mal einen Notlauf, der kam und ging. Auch alles getauscht was der Tester anzeigte bis hin zum Turbo. Half alles nichts.
Als ich mir dann VCDS besorgte hab ich gesehen das die SOLL und IST Werte vom Ladedrucksensor nicht gepasst hatten, das war dann der Fehler. Komischerweise war der im Fehlerspeicher nicht hinterlegt.
Also viel Spas beim Suchen.

_________________
Skoda Octavia Combi TDi Celebration im V/RS Design 181PS
Skoda Fabia V/RS 228PS 476NM
Powered by SGM und Z-Turbo
VW Käfer Typ 11 Luxus Baujahr 1962
Mein Umbauthred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 18:48 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mär 2003, 21:57
Beiträge: 253
Wohnort: Hochsteiermark/Mürztal/AT
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2002
Modelljahr: 2001
Motor: ALH 1,9 TDI 90PS *hüstel*
Kilometerstand: 378000
Spritmonitor-ID: 0
@Grisu512: Erst einmal vielen Dank für Deine Hinweise.

Geradeeben habe ich noch einmal fahren müssen und dabei festgestellt, dass der Notlauf weg ist - was übrig bleibt ist eine eklatante An- bzw. Durchzugsschwäche und die gewohnte Leistung wird erst bei über 3000 Umdr. abgegeben. Und auch wenn man dann kurz vom Gas geht und wieder drauftritt fühlt es sich an, als ob da ein gigantisches Turboloch ist - die Leistung baut sich nur sehr langsam wieder auf. Und im dieseltypisch bevorzugten Drehzahlbereich tut sich so gut wie gar nichts - wo ich früher mit 2000 Umdr. fahren konnte brauche ich jetzt über 3000 mit Anlauf. Rauspfeifen hört man allerdings nichts, und das Laufverhalten des Motors an sich hat sich ansonsten nicht geändert, hört sich exakt wie immer an.
VCDS habe ich leider nicht, war bisher nicht nötig - die Karre nervt seit Jahren mit Allem, nur der Motor und die Leistung waren absolut in Ordnung. Jetzt hätte ich es gerne, da ich auch gerne mal den Ladedruck mitloggen würde... Vielleicht sollte ich erwähnen, dass der Wagen seit über 200Tkm gechippt ist, und auch der LMM ist mindestens genauso alt. Wenns der LMM wäre hätte ich aber vermutet, dass sich der Leistungsverlust schleichend steigert, und bis letzte Woche drückte der Motor wie immer. Das konnte ich auch anhand der Momentanverbrauchsanzeige verifizieren - und jetzt zeigt die beim Herausbeschleunigen deutlich niedrigere Werte an, der Motor bekommt also deutlich weniger Sprit, das ist klar.
Morgen geht es zum Freundlichen den Fehlerspeicher auslesen. Bei DEM Alter des LMM kann ich den eigentlich auch auf Verdacht tauschen, dazu neuen Luftfilter und Probefahrt. Und AGR stillegen kann auch kein Fehler sein... war ja schonmal längere Zeit deaktiviert, aber einmal ists bei der HU aufgefallen und der Clip musste wieder raus, hab ihn danach nicht wieder montiert. Wenn das jetzt die Ursache für eventuelle Folgedefekte sein sollte beiße ich mich in den Allerwertesten.

_________________
LG, Harald

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Octi Combi Collection TDI 90PS ALH, agave-grün, 2002, 378 TKM, Erstbesitz, Dauerbaustelle - GAME OVER!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 19:12 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Aug 2007, 12:40
Beiträge: 2501
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2004
Motor: 1,9 TDi 133Kw
Kilometerstand: 138000
Spritmonitor-ID: 0
Wenn du die AGR stillgelegt hast ist klar das das Motorsteuergerät einen Fehler wirft. Hätte der Chiptuner ein bisschen mitgedacht hätte er die AGR deaktiviert und nix fällt auf.

_________________
Skoda Octavia Combi TDi Celebration im V/RS Design 181PS
Skoda Fabia V/RS 228PS 476NM
Powered by SGM und Z-Turbo
VW Käfer Typ 11 Luxus Baujahr 1962
Mein Umbauthred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 20:01 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mär 2003, 21:57
Beiträge: 253
Wohnort: Hochsteiermark/Mürztal/AT
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2002
Modelljahr: 2001
Motor: ALH 1,9 TDI 90PS *hüstel*
Kilometerstand: 378000
Spritmonitor-ID: 0
Grisu512 hat geschrieben:
Wenn du die AGR stillgelegt hast ist klar das das Motorsteuergerät einen Fehler wirft. Hätte der Chiptuner ein bisschen mitgedacht hätte er die AGR deaktiviert und nix fällt auf.


Das hast jetzt falsch verstanden - die AGR war lange stillgelegt und die Karre lief bestens. Aber seit 3 Jahren bzw. etwa 70Tkm ist sie wieder in Funktion. Auch daher denke ich, dass der LMM jetzt einen weg hat, die ganze Zeit davor bekam der ja nur saubere Luft zu sehen, und seit 3 Jahren wieder die Abgase.
Na mal abwarten was morgen dabei raus kommt.

_________________
LG, Harald

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Octi Combi Collection TDI 90PS ALH, agave-grün, 2002, 378 TKM, Erstbesitz, Dauerbaustelle - GAME OVER!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 20:51 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Aug 2007, 12:40
Beiträge: 2501
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2004
Motor: 1,9 TDi 133Kw
Kilometerstand: 138000
Spritmonitor-ID: 0
Die Abgase kommen aber erst weit nach dem LMM wieder rein. Aber der LMM ist auch ein guter Anhaltspunkt. Der steht aber soweit ich weiss auch nicht im Fehlerspeicher.

_________________
Skoda Octavia Combi TDi Celebration im V/RS Design 181PS
Skoda Fabia V/RS 228PS 476NM
Powered by SGM und Z-Turbo
VW Käfer Typ 11 Luxus Baujahr 1962
Mein Umbauthred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 21:50 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Mo 24. Nov 2014, 00:21
Beiträge: 252
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Moin,
linzlover hat geschrieben:

VCDS habe ich leider nicht, war bisher nicht nötig - die Karre nervt seit Jahren mit Allem, nur der Motor und die Leistung waren absolut in Ordnung.…

gehst du davon aus, dass die Analyseprogramme nur für Aussagen über das Motormanagement taugen? Welch ein Irrtum!
VCDS - und die anderen wie z.B. Carport - brauchst du bei jeder Reparatur oder Wartung, wo es um das Umfeld von Steuergeräten und CAN Bus geht. Türschlösser z.B.
Der Einstieg kostet ca 10€ für das Kabel. Ist nur ein Einstieg, aber dafür ist die SW (versch. Hersteller) UMSONST!
Für einen fälschlich gekauften LMM zahlst du knapp etwas mehr als 10€.
Ich würde erst den LMM abstecken und schauen, ob der Hobel besser läuft. Dann den Durchsatz per VCDS anzeigen und mit Werten anderer Hobel vergleichen.
So meine Meinung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 18:12 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mär 2003, 21:57
Beiträge: 253
Wohnort: Hochsteiermark/Mürztal/AT
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2002
Modelljahr: 2001
Motor: ALH 1,9 TDI 90PS *hüstel*
Kilometerstand: 378000
Spritmonitor-ID: 0
Update: Erfolgsmeldung! Octi läuft wieder wie gewohnt!

War beim Freundlichen zum Auslesen (hat freiwillige 5€ in die Kaffeekasse gekostet). Der Mech war wirklich sehr freundlich und hat mir auch gleich gezeigt, wo ich das betreffende Ventil finde. Und er hat auch gefragt, ob ich u.a. zischende oder saugende Geräusche hören würde - also der kannte sich schon aus. Ist übrigens nicht die erste positive Überraschung, die ich bei diesem Freundlichen erlebt habe.

Zwei Fehler wurden gefunden:
19561 35 P3105 Umschaltventil für Saugrohrlappe Unterbrechung/Kurzschluss nach Masse (sporadisch), sowie
17964 35 P1556 Ladedruckregelung Regelgrenze unterschritten (sporadisch).
Der erste Fehler konnte nicht gelöscht werden.

Ich hab also gleich vor Ort das Magnetventil ausgebaut und dabei festgestellt, dass ein angeschlossener Schlauch zwar noch nicht komplett durchgescheuert, aber doch so dünn geworden war, dass er sich bei Anliegen von Unterdruck zusammensaugen konnte - dann kommt natürlich (fast) kein Unterdruck mehr zustande. Also habe ich das Magnetventil und den Schlauch vor Ort gewechselt (und auch einen neuen Luftfilter spendiert, nach 50Tkm darf das mal sein).
Direkt nach der Tauschaktion lief der Octi immer noch schaumgebremst und ich hab schon gedacht, das war es nicht. Nach einigen Motorstarts war die Leistung aber wie gewohnt wieder voll da.

Möge es das nun gewesen sein. Gekostet hats mich inklusive Kaffeekassa etwa 53€. Damit kann ich leben, und Octi hat nun hoffentlich noch wenigstens ein gutes Jahr vor sich - dachte als nächstes Auto ja an einen Fabia Combi, aber Scala oder Kamiq sind auch interessant :). Hoffe diese Zeilen helfen anderen Foristi - ich selbst habe gelernt, ab und zu einen Blick auf die Schäuche zu werfen. Da sehen Etliche nicht mehr gut aus, und wenn der Zossen die HU besteht tausche ich die mal durch die Bank komplett - ist ja nicht teuer, erspart aber (vielleicht) später das ein oder andere dubiose Problem. Und Kabel und Stecker, die sind auch ein Problem!

@Golf_vier: Bisher hab ich alle Fehler ohne VCDS gefunden, sonst hätte ich es. Bin immer mit denken, schauen und messen auf die Fehlerspur gekommen. Und für diese Karre kaufe ich das jetzt auch nicht mehr - der nächste Wagen wird ein Benziner. Oder Papas alter E270CDI - ok, da könnte Diagnosesoftware interessant werden... Aber bis ich den kriege bedarf es eines Dieselfahrverbots in Düsseldorf.

_________________
LG, Harald

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Octi Combi Collection TDI 90PS ALH, agave-grün, 2002, 378 TKM, Erstbesitz, Dauerbaustelle - GAME OVER!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 21:28 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Mo 24. Nov 2014, 00:21
Beiträge: 252
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Moin,
erst mal Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur.

Ich hab aber einen Einwand.
5€ fürs (einmalige) Fehler auslesen - normal zahlt man beim, :-) 20€ - gegen (einmalige) 10€ für die Möglichkeit, künftig Fehler zuhause auszulesen und zu löschen.
Das geht nur beim 1J / 1U - spätere Plattformen sind teurer.

Das kann ich jedem empfehlen, der am eigenen Hobel hand anlegt. Frag den :-) er wird das bestätigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 22:25 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mär 2003, 21:57
Beiträge: 253
Wohnort: Hochsteiermark/Mürztal/AT
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2002
Modelljahr: 2001
Motor: ALH 1,9 TDI 90PS *hüstel*
Kilometerstand: 378000
Spritmonitor-ID: 0
Golf_vier hat geschrieben:
Moin,
erst mal Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur.

Ich hab aber einen Einwand.
5€ fürs (einmalige) Fehler auslesen - normal zahlt man beim, :-) 20€ - gegen (einmalige) 10€ für die Möglichkeit, künftig Fehler zuhause auszulesen und zu löschen.
Das geht nur beim 1J / 1U - spätere Plattformen sind teurer.

Das kann ich jedem empfehlen, der am eigenen Hobel hand anlegt. Frag den :-) er wird das bestätigen.


Deine Einwand lasse ich gelten, auch ohne den Freundlichen zu befragen :D. Mit diesem Autohaus in der Nähe habe ich schon etwas Glück - nicht das erste mal quasi gratis zur Dienstleistung gekommen zu sein ist echter Service, und hat alles in allem mit Erläuterungen etc. doch ne gute Viertelstunde gedauert. Er wollte nichts, da finde ich nen Fünfer in die Kaffeekasse mehr als fair!

Wenn ich vor zehn Jahren gewusst hätte was kommt (und was VCDS o.ä. überhaupt ist), dann läge das entsprechende Equipment längst hier rum. Ob sich das jetzt noch lohnt für das vermutlich letzte Jahr? Ok, nächstes Jahr heißt es dann wieder ein Jahr... aber es liegt wie gesagt Benzin statt Diesel in der Luft, Octi ist inzwischen einfach zu anfällig - ein geriatrischer Stationärpatient. Wenn es soweit ist wird es die Niggerianer freuen, der Motor ist topfit. Aber vielleicht überlege ich mir das ja auch noch einmal...

_________________
LG, Harald

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Octi Combi Collection TDI 90PS ALH, agave-grün, 2002, 378 TKM, Erstbesitz, Dauerbaustelle - GAME OVER!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ALH-Motor permanenter Notlauf
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2019, 01:29 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mär 2003, 21:57
Beiträge: 253
Wohnort: Hochsteiermark/Mürztal/AT
Modell: 1U
Bauart: Combi
Baujahr: 2002
Modelljahr: 2001
Motor: ALH 1,9 TDI 90PS *hüstel*
Kilometerstand: 378000
Spritmonitor-ID: 0
Zu diesem Thema noch ein abschließender Beitrag.

Da ich weder Lust noch vor allem Zeit hatte (zehnwöchige Schulung mit anschließender Prüfung, zeitgleich Umzug) und auch die Einspritzung ne Macke bekommen hat (gibt es nen Thread dazu) wurde der Octi stillgelegt und inzwischen auch verkauft - für nen Hunderter. Ein genauer Blick drunter hat auch noch offenbart, dass der Rost mal wieder Party feiert, und irgendwann ist Schluss.

Fahre jetzt Dacia Lodgy - große, gut erhaltene Autos mit Diesel und AHK zu kleinem Preis stehen nicht an jeder Ecke.

_________________
LG, Harald

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Octi Combi Collection TDI 90PS ALH, agave-grün, 2002, 378 TKM, Erstbesitz, Dauerbaustelle - GAME OVER!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de