Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 00:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Tipps zur Benutzung der Suche. | Wie poste ich richtig? | Schreibweise im Forum.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Di 17. Mai 2016, 12:43 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Mär 2015, 18:55
Beiträge: 42
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2015
Modelljahr: 2015
Motor: 1.6 TDI (105PS)
Kilometerstand: 50000
Spritmonitor-ID: 697600
Nach einem Jahr mit meinen Ocativa Combi Greentec 1.6 TDI Ambiente will ich mal ein Zwischenfazit ziehen.

Zum O3 bin ich ja gekommen, weil sich sein Vorgänger - ein Mazda 6 Combi. BJ 2006 mit 143 PS - zu meinem finanziellen Grab entwickelte. So war das klare Ziel: niedrige laufende Kosten und langfristige Kalkulationssicherheit!

Der O3 entpuppte sich bei der Recherche als das passende Auto, da mit ausreichend Platz, sparsam und bezahlbar.

Inwieweit ist nun eingetroffen, was ich erwartet oder erhofft hatte?

Aufgrund der Angabe von 3,8 Litern im Schnitt war meine Vorstellung es mit etwa 4,5 Litern auf 100 km zu schaffen.
Mit meiner Fahrweise bin ich nun nach gut 28.000 km bei 4,6 Litern. Das ist soweit also in Ordnung.

Mit den 105 PS erlebe ich dabei keine Einschränkungen gegenüber den 143 des Mazdas, was sicher am geringeren Gewicht und einer aus meiner Sicht gut abgestimmten Übersetzung liegt.

Jedes Mal, wenn ich zu meinem Auto komme, freue ich mich die 520 Euro für das Racemetallicblau investiert zu haben.
Auch nach einem Jahr würde ich ingesamt auch die gleiche Ausstattung wieder wählen.

Der Spurhalteassistent ist wie eine Versicherung, wenn ich mal wieder fix und alle von der Arbeit nach Hause fahre.

Der Frontradar ist manchmal zu nervös, hat zum Beispiel mehrfach schon gepiept, weil eine Spur links die Autos im Stau standen und einmal innerorts auch - offenbar durch ein Blatt im Herbst abgedeckt - eine Notbremsung hingelegt!
Das war aber mein einziger Schreck - und im Gegenzug war ich auch sehr dankbar, als ich durch das Frontradar nachts außerorts einen unbeleuchteten Radfahrer noch rechtzeitig wahrgenommen habe!

Das Business Amundsen und mein Handy sind auch nur bedingt Freunde - was aber auch den USB-Einstellungen meines Handys liegt. Verbinde ich es nämlich per USB, bekommt es Priorität und auch wenn ich darüber keine Musik im Angebot habe gibt es dann eine "Gedenkminute", bis ich wieder Radio oder CD hören kann.
Inzwischen habe ich aber herausgefunden, dass ich das bei idealem Timing auch vermeiden kann. Dazu verbinde ich das USB-Kabel in dem Moment wo das Amundsen startet - noch bevor das Radio den ersten Ton spielt.

Ansonsten gab es noch den offenbar typischen Effekt, dass nach etwa 10.000 km die Ölkontrolle meldete, das Öl fehlt.
Seit ich da nen halben Liter nachgefüllt habe ist alles OK.

Insgesamt ein wunderbar entspanntes Jahr.
Bislang bin ich vollauf zufrieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Mi 1. Jun 2016, 17:05 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2003, 13:44
Beiträge: 540
Wohnort: Essen
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2016
Motor: 1.4 TSI 110kW
Kilometerstand: 0
Klingt gut und deckt sich in großen Teilen mit meinen Eindrücken seit Ende Februar.

_________________
seit 02/2016 in der Familie Octavia 5E Style Combi 1.4 TSI @ 110kW mit SchnickSchnack
R.I.P.
Octavia Elegance Combi 1.9TDI 81kW 2/2003-5/2005


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Mi 1. Jun 2016, 17:21 
Offline
Alteingesessener

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 11:33
Beiträge: 540
Wohnort: Wallenhorst
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2008
Modelljahr: 2008
Motor: 2.0 TDI BMM
Kilometerstand: 352000
Spritmonitor-ID: 726123
Ich bin wenig begeistert vom Stand der Technik mit 105PS und 1.6er Motor im Diesel.

Die U1 mit 1.9er TDI und Pumpedüse war mit 110PS mit einem Verbrauch bei meinem Bruder von unter 4.5L/100km nicht zu toppen.

Gut ich fahr jetzt den 2.0TDI PD und liege etwas über 5€/100km.

Päpstlicher will ich nicht sein, denn sparsam sind die Skodas allemal!

_________________
BildSEAT IBIZA BMT 1.9 TDI PD DPF 74kW 240Nm
BildSKODA OCTAVIA BMM 2.0 TDI PD DPF 103kW 320Nm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 08:36 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2003, 13:44
Beiträge: 540
Wohnort: Essen
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2016
Motor: 1.4 TSI 110kW
Kilometerstand: 0
@ blueskoda: diesen Motor kenne ich nicht im Skoda Octavia 1U.
Ich hatte selber einen 110 PS Diesel in dem Modell, aber damals war aus Abgas- und technischen Gründen noch ein ganz anderes Verhalten des Motors möglich.
Der mit VEP ausgestattete Motor bot eine fast lineare Beschleunigung, hatte aber tatsächlich nicht nur 40 PS, sondern auch 85-105 Nm weniger, im Vergleich zum aktuellen 2.0 TDI CR mit 150 PS.
Die Verbräuche waren traumhaft gering und so wenig habe ich nur mit einem Passat B6 BlueMotion mit 1.9 TDI PD @ 105PS nochmal erreicht. :D

_________________
seit 02/2016 in der Familie Octavia 5E Style Combi 1.4 TSI @ 110kW mit SchnickSchnack
R.I.P.
Octavia Elegance Combi 1.9TDI 81kW 2/2003-5/2005


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Sa 7. Jan 2017, 19:35 
Offline
Regelmäßiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Jul 2010, 20:28
Beiträge: 105
Wohnort: Oberösterreich
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2015
Modelljahr: 2016
Motor: 2.0 TDI
Kilometerstand: 57000
Spritmonitor-ID: 804358
orkfresh hat geschrieben:
@ blueskoda: diesen Motor kenne ich nicht im Skoda Octavia 1U.
Ich hatte selber einen 110 PS Diesel in dem Modell, aber damals war aus Abgas- und technischen Gründen noch ein ganz anderes Verhalten des Motors möglich.
Der mit VEP ausgestattete Motor bot eine fast lineare Beschleunigung, hatte aber tatsächlich nicht nur 40 PS, sondern auch 85-105 Nm weniger, im Vergleich zum aktuellen 2.0 TDI CR mit 150 PS.
Die Verbräuche waren traumhaft gering und so wenig habe ich nur mit einem Passat B6 BlueMotion mit 1.9 TDI PD @ 105PS nochmal erreicht. :D


Kann ich voll und ganz unterschreiben.
Mein 1U, ebenfalls mit 110 PS TDI VEP war wie du schon schreibst sehr sparsam und es waren auch Reichweiten von um die 1500 km möglich mit einem Tank.
Ich hoffe zumindest, die 1000 - 1100 km pro Tank mit meinem neuen Octavia in regelmäßigen Abständen zu erreichen ;). Ist halt dann ein 2.0l TDI mit 150 PS und DSG.

_________________
01/2017 - ?? Octavia III Combi "Style", 2.0 TDI DSG, Quarz-Grau, EZ 08/15, 57.000 km und allem möglichen schnick schnack :P

04/2012 - 11/2016 Octavia 1u Limo Elegance, 1.9 TDI (ASV), Alaskaweiß, 162.000 - 245.000 km 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Sa 7. Jan 2017, 21:25 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 23:58
Beiträge: 1137
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
Also mit einem O3 die 1000km zu knacken halte ich persönlich für fast unmöglich...auch bei dem oben besagten Verbrauch geht sich das rechnerisch ja eig schon nicht wirklich aus!
Der O3 hat ja einen relativ kleinen Tank, zumindest komm ich mit einem halben Liter weniger Verbrauch im Vergleich zu meinem alten O2 rund 50 - 100km weniger weit!
Hat der Greentec eig das 6-Gang?
Und mit einem 55l Tank von einem 1U eine Reichweite von über 1500 km zu erreichen...war das nur bergab? Das macht einen Durchschnittsverbrauch von unter 4l :roll:
Das sind doch keine realen Werte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 01:06 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Sep 2002, 13:53
Beiträge: 1118
Wohnort: Ilmenau
Modell: 5E
Bauart: Limo
Baujahr: 2013
Modelljahr: 2013
Motor: 1.6 TDI GreenTec
Kilometerstand: 96000
Spritmonitor-ID: 0
Servus,

ist zwar schon verjährt, aber lies mal zum o1 TDI (90 PS) hier:

https://www.skodacommunity.de/threads/1 ... tdi.26036/

Anmerkung: o1 Tank liess sich mit rund 10 Litern "übertanken".

Mit dem aktuellen o3 (1.6 TDI 5 Gang) habe ich ebenso schon 1402 km geschafft und bin damit nicht mal der Knausrigste:

https://www.skodacommunity.de/threads/m ... ost.92881/

ES GEHT. Aber immer möchte ich so auch nicht fahren.

Gruß Michal

PS: der Greentec hat 6 Gänge und läuft in den Gängen jeweils ca. 200 U/min niedriger als der 5 Gang. So ist ein guter Freund von mir immer noch ETWA 0,3L/100km sparsamer unterwegs als ich.

_________________
Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) in black-magic-schwarz, Skoda Favorit 1.3 LX (04/94) in karibikgrün
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 14:58 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 23:58
Beiträge: 1137
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
Also ich fahre meinen Firmen-O3 im Schnitt mit rund 5,2l u das jeden Tag u mit einer km-Leistung von rund 30tkm pro Jahr!
Der Wagen war komplett neu u hat momentan rund 16tkm gelaufen...auf der Autobahn ist der Verbrauch im Vergleich zu meinem alten privaten O2 (2l PD 140PS 6-Gang) deutlich zu hoch, das 5-Gang ist ein Witz meiner Meinung nach! Ich bin im Außendienst u kann nicht nur 110 auf der Bahn fahren...
Bzgl übertankung beim O1...ja ich weiß das, ich bin aber vom normalen Fassungsvermögen ausgegangen :wink:
Aber ein Schnitt von knapp über 3,5l mit dem 1,6er??? Bitte wie fährt man da?
Ich mein, mir ist der Verbrauch ja grundsätzlich egal weil ich eine Tankkarte hab, aber selbst beim entspannten Landstraßen-Cruisen komm ich nicht mal ansatzweise in deine Verbrauchsregionen!


Zuletzt geändert von dsg-driver am So 8. Jan 2017, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 15:07 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 23:58
Beiträge: 1137
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
Bzgl den beiden Links...Spritspar-Tests sind für mich keine realen Verbrauchswerte!
Ich hab mit meinem R32 auch schon mal weniger als 8L gehabt, aber das ist ja nicht die Regel!
Ich rede von tatsächlich im Alltag machbare Angaben ohne da jetzt großartig ein Verkehrshindernis zu sein :wink:
Die fiktiven Angaben zu den Themen Verbräuche etc. lass ich da lieber den VAG Konzern machen :rofl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 23:03 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Sep 2002, 13:53
Beiträge: 1118
Wohnort: Ilmenau
Modell: 5E
Bauart: Limo
Baujahr: 2013
Modelljahr: 2013
Motor: 1.6 TDI GreenTec
Kilometerstand: 96000
Spritmonitor-ID: 0
Zitat:
Zitat:
Bzgl den beiden Links...Spritspar-Tests sind für mich keine realen Verbrauchswerte!
Ich hab mit meinem R32 auch schon mal weniger als 8L gehabt, aber das ist ja nicht die Regel!
Ich rede von tatsächlich im Alltag machbare Angaben ohne da jetzt großartig ein Verkehrshindernis zu sein :wink:
Die fiktiven Angaben zu den Themen Verbräuche etc. lass ich da lieber den VAG Konzern machen :rofl:


Das bei den Links ist nicht fiktiv, sondern alles erreicht worden. Und wie ich bereits erwähnte, OHNE zum Hindernis zu werden. Vorausschauend und defensiv, mehr nicht.
Natürlich kann und will niemand IMMER so fahren. Aber es war halt mal ein Ansporn, es zu probieren. Wie ich schon schrieb - ES GEHT!
Wenn ich mir mein Spritmonitor-Profil so ansehe, welches ich konsequent führe und welches nach 70 TKM 4,62L anzeigt, kann ich für mich feststellen, dass der 1.6er TDI (5 Gang) bis auf seine Anfahrschwäche ein TOP sparsamer Motor ist.
Meine "Spritsparzeit" spielt da nur kurz mit rein und in den letzten 1,5 Jahren hab ich mich um den Verbrauch eigentlich gar nicht mehr gekümmert.
Sprich Vollgasetappen, Urlaubsfahrten vollbesetzt mit Gepäck und Klima, Standheizungsnutzung usw, alles völlig im Rahmen und fast immer zwischen 4.5-5L.

So, wir schweifen völlig ab, sorry.

Fazit 03 für mich - TOP Auto.
Bisher keinerlei Defekt.

Michal

_________________
Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) in black-magic-schwarz, Skoda Favorit 1.3 LX (04/94) in karibikgrün
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 13:02 
Offline
Alteingesessener
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jan 2005, 22:03
Beiträge: 521
Wohnort: Herford
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2013
Modelljahr: 2014
Motor: 1.4L
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
Kombiinstrument: Tanknadel geht nach dem tanken nicht auf voll zurück, MFA wird nicht zurückgesetzt, Restkilometer bleiben auf Stand vor dem Tanken. Gelöst durch Softwareupdate 1x Werkstatt
DSG : Beim Schalten in den Rückwärtsgang: Fehler Getriebe. Gelöst SW Update. 1x Werkstatt; kam jetzt doch noch einmal vor.
DSG: beim zurückschalten vor Ampeln, Ruckeln/ haken beim runterschalten
DSG: nach Start/Stop ruckeln/haken beim anfahren.
Klimakompressor : heulen beim Fahren und Stand ; drehzahlabhängig, verschwindet beim AC ausschalten
Türdichtung Fahrerseite: eingerissen 20cm. Nach drei Monaten Wartezeit getauscht, Reißt jetzt erneut ein (2x Werkstatt)
Poltern/Wummern aus dem Heckbereich: zweimal Stoßdämpfer tausch, einmal Stoßdämpferlager tausch. Problem besteht weiterhin. Emailverkehr mit SAD direkt; Neuer Versuch von der Werkstatt 11.7.16 – 19.7.16), der Wagen steht 8 Tage in der Werkstatt, laut Händler Heckklappe nach Werksvorgaben eingestellt (ist jetzt komplett schief) und Schaumstoff in Hohlräume. Wummern ist normal-machen alle O3. Es wurde nichts weiter gemacht als Klappe verstellt und Schaumstoff gestopft (in 8Tagen) 3x Werkstatt); Heckklappe wurde dann in 10Minuten wieder gerichtet, seitdem klappert das Heckklappenschloß.4xWerkstatt, das 5.Mal folgt
Schiebedach: knarzen/knarren Geräusch beim öffnen und schließen. Problem weiterhin, 2x Werkstatt
Schiebedach: teilweise kein schließen möglich, Dach fährt selber wieder auf. Ungelöst.
Amundsen: selbständiges Wechseln von FM Sendern
Gaspedal: sehr träges Ansprechverhalten, dann plötzlich Gasannahme
Kombiinstrument: ständig wechselnde Beleuchtungsstärke bis runter auf aus.
Sitzbezüge: fleckiges aussehen
Fenster Fahrer/Beifahrerseite: teilweise knarren bei auf/zu fahren
Sicherheitsgurt Fahrerseite: schneidet in Plastikführung ein, der Gurt franst aus
Xenonsteuergerät Rückrufaktion (Austausch Steuergeräte) 1x Werkstatt
Sehr schlechter bzw kein Geradeauslauf, bei leichtem einlenken zieht das Heck mit einer Sekunde Verzögerung nach und es muss die Lenkung korregiert werden (aufmachen) vermutlich Lenkgetriebe
Stand 29.10.2016 insgesamt 14 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte, insgesamt 20Tage.
Standheizungeinstellungen verschwinden, alles auf 0.
Komfortöffnen der Fenster geht teilweise nicht
Mitten in Fahrt erscheint die Anzeige: Startersystem defekt - Werkstatt (laut Foreninfo Anlasserschalter (Zündschloss defekt))

Fazit für mich nach 44000km - bis auf weiteres kein Skoda, kein VW Produkt da viele Sachen auch bei den anderen MQB bekannt sind. Dazu kommt das Verhalten von der Werkststt und SAD.

_________________
seit 04/2017 Astra 1.4 ST Innovation,auto,Matrix,SD,Sthzg,AGR,Navi900.
O³ Combi,1,4 DSG,sw,Eleg.,L&D,PD,Standh.,Fernlichtassi, Amundsen,
22.6.10: 2.0tdi DSG Combi,Elega,sw,Bolero, L&D,
4.6.05: 1.9tdi Combi, Graumet. Eleg. Pega.Audience,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Fr 10. Mär 2017, 20:37 
Offline
Frischling

Registriert: Fr 29. Mai 2009, 11:54
Beiträge: 54
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2015
Modelljahr: 2015
Motor: 2,0 TDI
Kilometerstand: 16000
Spritmonitor-ID: 0
Hallo,

mein O3 ist zwar schon 2 Jahre alt aber das mit der Türdichtung kann ich bestätigen. Ist bei mir auch eingerissen. Das Problem ist der Einstieg in meiner Garage. Beim O2 war die Dichtung wesentlich widerstandsfähiger. Ansonsten ist der O3 ein top Auto.

P.S. Kann man die Türdichtung ohne große Vorkenntnisse auch selbst wechseln ? Gibt es dafür irgendwo eine Anleitung ?

Lg

Olli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 12:42 
Offline
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Okt 2016, 16:16
Beiträge: 26
Wohnort: Wien
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2016
Modelljahr: 2017
Motor: Benzin
Kilometerstand: 45
Hi Gemeinde,
ich fahre seit 20.Oktober 2016 einen Octavia. Bin sehr zufrieden, obwohl mein Frau sagt, der Passat war größer( stimmt auch). Benzinmäßig bin ich bei 6 l/100km.
L.G. aus Wien

_________________
Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint.
Ich glaube an die Liebe, auch wenn ich sie nicht fühle.
Ich glaube an Gott, auch wenn er schweigt.


Aus dem Warschauer Ghetto


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Di 31. Okt 2017, 20:36 
Offline
Alteingesessener

Registriert: So 16. Mär 2008, 23:58
Beiträge: 1137
Wohnort:
Modell: 5E
Bauart: Combi
Modelljahr: 2017
Motor: 1.6 TDI
Will nicht schwarzmalen, aber bei einem 1.8er TSI bin ich schon gespannt, wie lange sich deine Zufriedenheit noch hinzieht :wink:
Wobei die neueren ja deutlich besser sein sollen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Jahr mit dem O3 - ein Fazit
BeitragVerfasst: Mi 1. Nov 2017, 17:58 
Offline
Violaolist
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mär 2003, 21:07
Beiträge: 14262
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0
blueskoda hat geschrieben:
Die U1 mit 1.9er TDI und Pumpedüse war mit 110PS mit einem Verbrauch bei meinem Bruder von unter 4.5L/100km nicht zu toppen.

Bring den mal auf heutiges Abgasmaß, da wirst du dich wundern. Mal abgesehen von der akustischen Vergewaltigung durch die Rumpeldüse.

_________________
Manche Autos haben so viele Fehler, dass es besser ist, den Fahrer zu tauschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de